Now Reading
ITB – News aus welcher Reisebranche

ITB – News aus welcher Reisebranche

ITB - Nachrichten aus der Reisebranche

Zu Beginn einer entscheidenden Woche pro die globale Governance wird die Relevanz des Tourismus Teil welcher Diskussionen aufwärts welcher UN-Klimakonferenz (COP26) sein, genau wie in Rom, denn sich die Staats- und Regierungschefs welcher G20 trafen, um Pläne pro verschmelzen nachhaltigen und integrativen Wiederaufbau zu koordinieren.

In Italien hat die UNWTO die Wert des Tourismus gestärkt, während die Staats- und Regierungschefs einiger welcher größten Volkswirtschaften welcher Welt die G20-Rom-Leitlinien pro die Zukunft des Tourismus gebilligt nach sich ziehen und sich verpflichtet nach sich ziehen, Maßnahmen zu ergreifen, um ihre Ziele zu hinhauen, insbesondere um die Rückkehr zu sicheren und reibungslosen Reisen zu beschleunigen und die digitale Transformation welcher Industrie.

In welcher Hinweistext welcher Staats- und Regierungschefs welcher G20 von Rom heißt es: „Wir werden weiterhin eine schnelle, belastbare, integrative und nachhaltige Erholung des Tourismussektors unterstützen“, mit besonderem Schwerpunkt aufwärts „sichere Mobilität und nahtloses Reisen sowie Nachhaltigkeit und Digitalisierung“. Demnach riefen die Staats- und Regierungschefs welcher G20 ihre Tourismusminister dazu aufwärts, aufwärts welcher schon bestehenden Zusammenarbeit mit welcher Welttourismusorganisation und anderen internationalen Organisationen aufzubauen.

Wir werden weiterhin eine schnelle, belastbare, integrative und nachhaltige Erholung des Tourismussektors unterstützen

„Die G20 repräsentieren 70 % des weltweiten Tourismus und sind in welcher natürlichen Status, die Erholung des Tourismus anzuführen“, sagte UNWTO-Generalsekretär. Kerl Pololikashvili betonte die Notwendigkeit von „Koordinierung, starken Maßnahmen, politischer und finanzieller Unterstützung pro den Übertragung des Tourismus zu mehr Inklusivität und Nachhaltigkeit“.

Nachdem die Wert von Finanzierung und Investitionen klar gemacht wurde und die G20-Tourismusminister zweitrangig die Empfehlungen pro den Übertragung zu einer grünen Reise- und Tourismuswirtschaft, entwickelt von welcher World Tourism Organization und welcher G20 Tourism Working Group, wird sich welcher Kern im Laufe dieser Woche nun nachher Glasgow verlagern.

Die UNWTO wird eine aktive Rolle c/o den Diskussionen zusätzlich Klimaschutzmaßnahmen spielen und die Glasgow-Hinweistext veröffentlichen, eine Zusage, den Übertragung des Sektors zu einem Netto-Null-Wertzuwachs zu beschleunigen. Die Hinweistext zählt schon mehr denn 150 Unterzeichner aus allen Bereichen welcher Industrie und jeder Größe.

Die Votum des Tourismus aufwärts welcher COP26

Dieser Tourismus ist heute ein fester Komponente welcher UN-Tagesordnung und wird pro seine Fähigkeit profiliert, zu allen Zielen pro nachhaltige Fortgang beizutragen. Aufwärts welcher Klimakonferenz welcher Vereinten Nationen (COP26) in Glasgow wird die UNWTO die Lücke zwischen Regierungen und dem Privatsektor schließen, um sicherzustellen, dass welcher Tourismus seiner Verantwortung beim Schutz des Klimas gerecht wird.

Aufwärts welcher COP26 arbeitet dasjenige Rahmenübereinkommen welcher Vereinten Nationen zusätzlich Klimaänderungen (UNO-Sekretariat der Klimarahmenkonvention) daran, die Klimaschutzbemühungen welcher wichtigsten Akteure welcher Reisebranche zu koordinieren und zu beschleunigen. Sie fordern weltweit führende Vertreter welcher Reise- und Tourismusbranche aufwärts, die „Glasgow Declaration on Climate Action in Tourism“ zu unterzeichnen und sich zu verpflichten.

See Also
DER SPIEGEL - App-Update

VON G20 BIS COP26: EINE KRITISCHE WOCHE FÜR DIE ZUKUNFT DES TOURISMUS

Solche von welcher UNWTO angeführte Hinweistext zielt darauf ab, den vielfältigen Tourismussektor aufwärts ein einziges, übergreifendes Ziel auszurichten, die Emissionen solange bis 2030 zu halbieren und solange bis spätestens 2050 Netto-Null zu hinhauen. Die Hinweistext zielt darauf ab, Klimaschutzmaßnahmen c/o allen Tourismusakteuren, einschließlich Regierungen und institutionellen Stellen, anzuführen und auszurichten; Spender und Finanzinstitute; internationale Organisationen; Zivilgesellschaft; welcher private Sektor; und Wissenschaft.

In welcher Hinweistext heißt es: „Die Neuorientierung unserer Partnerschaft zur Natur ist entscheidend pro die Wiederherstellung sowohl ihrer ökologischen Gesundheit denn zweitrangig unseres persönlichen, sozialen und wirtschaftlichen Wohlergehens. Es ist zweitrangig entscheidend pro den Tourismus, welcher aufwärts blühende Ökosysteme angewiesen ist und uns mit diesen verbindet. Die Wiederherstellung welcher Natur – und unserer Partnerschaft zu ihr – wird welcher Schlüssel zur Erholung unseres Sektors von welcher weltweite Seuche sowie zu seinem zukünftigen Wohlstand und seiner Widerstandsfähigkeit sein.“

LESEN SIE AUCH: UNWTO UND NEOM STARTEN HERAUSFORDERUNG „TOURISMUSERLEBNISSE DER ZUKUNFT“

What's Your Reaction?
Excited
0
Happy
0
In Love
0
Not Sure
0
Silly
0
View Comments (0)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Scroll To Top