Now Reading
ITB – Nachrichtensendung aus jener Reisebranche

ITB – Nachrichtensendung aus jener Reisebranche

ITB - Nachrichten aus der Reisebranche

Mit dem Finale jener Sommersaison tritt Europa in eine andere Winkel seines Kampfes gegen die COVID-19-Weltweite Seuche ein. 74 % jener Erwachsenen in jener EU sind jetzt vollwertig geimpft, und die Impfbemühungen laufen in ganz Europa. Widerwille jener anhaltenden Verteilung des Virus uff Gemeinschaftsebene wurden die Auswirkungen jener Weltweite Seuche uff die öffentliche Gesundheit intrinsisch jener EU unter Leistungsnachweis gebracht.

EU-Reise- und Tourismusverbände (einschließlich ETC, WTTC, ECTAA, ACI Europe und A4E) willkommen heißen Diskussionen zwischen den Mitgliedstaaten oberhalb die Überarbeitung jener Empfehlungen des Rates zu Reisebeschränkungen. Dieser Rat erwägt, die Kriterien jener farbcodierten Plan jener EU-Reisebeschränkungen zu auf den neuesten Stand bringen, um Impf- und Krankenhauseinweisungsraten und nicht nur die Inzidenzrate aufzunehmen.

Dies Europäische Zentrum zu Gunsten von die Prävention und die Leistungsnachweis von Krankheiten (ECDC) räumt nun ein, dass die Reisebeschränkungen jener EU keine wesentlichen Auswirkungen uff die Verringerung jener Virusübertragung, Krankenhausaufenthalte oder Todesfälle hatten. Folglich schlägt dies ECDC vor, die Verwendung jener kombinierten Indikatoren und des farbkodierten Systems einzustellen, um sich uff die Unterstützung von Impfungen nebst Reisenden zu verdichten.

Europäische Lobbyist fordern die Auflösung jener Reisebeschränkungen zu Gunsten von allesamt Inhaber eines digitalen Covid-Zertifikats (DCC), unabhängig von ihrem Herkunftsland/-gebiet. Die EU-Länder sollten von dort zu einem reiserisikobasierten Vorgehen ignorieren, anstatt den derzeit verwendeten länderbezogenen Vorgehen. Mit dem Schwerpunkt uff den einzelnen Reisenden gibt es keinen Grund, internationale Reisen divergent zu erläutern wie Reisen intrinsisch jener EU.

See Also
Holetschek schlägt höhere Bezüge für Intensivpflege vor

Internationale Reisen sollten mit den gleichen Bedingungen wie zu Gunsten von Reisen intrinsisch jener EU ermöglicht werden: aufgrund einer Impfung, Genesung oder eines negativen Covid-19-Tests; mit Quarantäneanforderungen und Empfehlungen gegen nicht wesentliche Reisen, die strikt uff sehr oft auftretende oder abweichende Problembereiche verbohrt sind.

Die Staats- und Regierungschefs jener EU zu tun sein sich darauf verdichten, den internationalen Flugverkehr so ​​schnell wie möglich wiederherzustellen, und konstruieren uff dem Heil des Digital Covid Certificate (DCC) uff. Seit dem Zeitpunkt seiner Lehrbuch im Juno 2021 hat sich dies DCC schnell zum natürlich globaler Standard mit oberhalb einer halben Mrd. heruntergeladenen Zertifikaten. Die Lobbyist des Tourismus fordern die EU uff, ihren Kraft und den Heil des DCC zu nutzen, um die Umsetzung jener während des G7-Gipfels eingegangenen Verpflichtungen zu beschleunigen, nebst dem sich die Mitglieder uff „eine Warteschlange gemeinsamer Reisestandards, einschließlich Kompatibilität und gegenseitiger Zusage digitaler Anwendungen, Testanforderungen, Zusage des Impfstatus und vergleichbare Kriterien hierfür, zu welchem Zeitpunkt reaktionsfähige Maßnahmen erforderlich sind“.

Mehr Touristen aus Übersee könnten die EU kommen, wenn allesamt WHO-Impfstoffe akzeptiert würden ( Hofburg in Wien – Foto : LC/Cleverdis)

Forderungen jener EU-Reise- und Tourismusakteure

  • Die Mitgliedstaaten sollten an jener Aktualisierung und Anpassung ihrer Reisevorschriften und -beschränkungen funktionieren. Eine Vereinheitlichung ist insbesondere nebst jener verkettete Liste jener anerkannten Impfstoffe und Mischimpfungen, nebst jener Laufzeit von Tests und Impfungen sowie nebst den Anforderungen an Kinder erforderlich.
  • Verbinden mit jener Europäischen Kommission zu tun sein die Mitgliedstaaten an einem koordinierten EU-Covid-Ausstiegsplan zu Gunsten von Reisen und Tourismus funktionieren. Wie zum Denkweise :
    • Ein harmonisierter Vorgehen zur vollständigen Wiederherstellung jener Freizügigkeit, jener den endemischen Subjekt von COVID-19 anerkennt und komplexe Ampelsysteme ersetzt;
    • Gemeinsame Kriterien, zu welchem Zeitpunkt die Verwendung von Passagier-Locator-Formularen (PLFs) eingestellt werden soll, sowie Hygienestandards zu einem späteren Zeitpunkt (Gesichtsmasken, soziale Distanzierung usw.);
    • Einfache und klare Schalten, die europaweit gleich sind.
  • Die Gesamtheit Mitgliedstaaten sollten die sieben von jener WHO zugelassenen Impfstoffe zu Gunsten von internationale Reisen bestätigen, wie es die USA ohne Rest durch zwei teilbar getan nach sich ziehen. Welche Vorkaufsrecht ist schon in jener DCC-Verordnung selbst enthalten und könnte eine Grundlage zu Gunsten von kombinieren stärker harmonisierten Vorgehen sein. An jener Grenze akzeptierte Impfstoffzertifizierungen sollten nebst Verlangen zweitrangig zu Gunsten von die Einreise in Einrichtungen am Destination akzeptiert werden. Welche Maßregel würde die Reisebestimmungen zu Gunsten von Nicht-EU-Reisende vereinfachen.
  • Um die Wiederaufnahme des internationalen Reiseverkehrs zu vereinfachen, unterstützen die Interessenträger des Tourismus nachdrücklich die laufenden Funktionieren jener Europäischen Kommission nebst jener Suche nachdem Vereinbarungen mit Drittländern oberhalb die gegenseitige Zusage von COVID-19-Zertifikaten.
  • Digitalisierung jener Verifizierungsverfahren: Manuelle Kontrollen durch die Crew verursachen weiterhin Schwierigkeit und stark Warteschlangen an Flughäfen und Häfen und könnten nebst Erholung des Verkehrs schwierig zu hantieren sein. Nationale Regierungen sollten den Verifizierungsprozess digitalisieren, während sie im Rahmen des Online-Check-ins eine einfache Nachricht mit jener Eintrag „OK zu reisen“ bewilligen.
  • Antigentests sollten wissenschaftlich wie Auswahlmöglichkeit zu langsameren und teureren PCR-Tests akzeptiert werden.
What's Your Reaction?
Excited
0
Happy
0
In Love
0
Not Sure
0
Silly
0
View Comments (0)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Scroll To Top