Now Reading
Facebook teilt „Meist Viewed Content Report“ pro dasjenige dritte Quartal mit und unterstreicht, welches uff jener Plattform an Traktion gewinnt

Facebook teilt „Meist Viewed Content Report“ pro dasjenige dritte Quartal mit und unterstreicht, welches uff jener Plattform an Traktion gewinnt

Facebook teilt „Meist Viewed Content Report“ für das dritte Quartal mit und unterstreicht, was auf der Plattform an Traktion gewinnt

Ehrlich gesagt, die Anstrengungen, die Facebook unternommen hat, um die Idee zu entlarven, dass es eine wichtige Verbreitungsplattform pro Fehlinformationen und Verschwörungstheorien ist, sind erstaunlich, und die brezelartigen logischen Schritte, die es unternommen hat, seine Statistik so umzuformen, dass sie dasjenige Zeichnung widerspiegeln dass es tunlichst wäre.

Wie kurze Zusammenfassung: Schon im August veröffentlichte Facebook zusammensetzen neuen Berichterstattung zu „Weit verbreiteten Inhalten“, jener die Arten von Beiträgen verdeutlichen soll, die normalerweise in Benutzer-Feeds angezeigt werden.

Die Idee war, zu kontern dieser Twitter-Benutzerkonto, erstellt vom New York Times-Journalisten Kevin Roose, dasjenige pro Tag die am häufigsten geteilten Link-Posts uff Facebook anzeigt, basierend uff Statistik von CrowdTangle, Facebooks eigener Analyseplattform.

Die tägliche Top-10-Verkettete Liste wird regelmäßig von rechten Medien dominiert, von denen viele zu diesem Zweck publiziert sind, fragwürdige Theorien zu verteilen.

Natürlich war Facebook mit jener vorgestellten Charakterisierung nicht zufrieden und versuchte von dort, genauere Statistik darüber bereitzustellen, welches tatsächlich uff seiner Plattform angezeigt wird, jenseits zusammensetzen eigenen Berichterstattung, jener eine Schlange von Vorbehalten und Qualifikationen enthält, um zusammensetzen anderen zu finden Verkettete Liste jener meistgesehenen Inhalte jedes Quartals.

Welches durch sich selbst schon wichtig zu berücksichtigen ist. Sinister, die jenseits ein Vierteljahr gesehen werden, unterscheiden sich stark von denen, die pro Tag an Einfluss profitieren, da zeitnahe Nachrichtenbeiträge weniger wahrscheinlich jenseits zusammensetzen Zeitraum von drei Monaten ein vergleichbares, kontinuierliches Engagement sein Eigen nennen. Dasjenige ist nur eine von vielen zusätzlichen Überlegungen, die in den Berichterstattung integriert wurden – freilich selbst mit diesem besser bearbeiteten, kuratierten Eintragung hat Facebook tatsächlich eine erste Version seines Berichts zu den meistgesehenen Inhalten pro dasjenige erste Quartal 2021 verschrottet, weil es befürchtete, dass er sich uff jener Plattform schlecht widerspiegeln würde .

Kein guter Start pro seinen Gegenbericht – freilich wiewohl macht Facebook mit jener Veröffentlichung eines neuen Berichts zu den meistgesehenen Inhalten pro dasjenige dritte Quartal heute weiter, jener erneut verschiedene Vorbehalte und Probleme für jener Erweiterung von Inhalten durch die Plattform aufzeigt.

Ebenfalls hier weist Facebook darauf hin, dass Link-Posts und Posts von Pages nur zusammensetzen sehr geringen Teil jener breiteren Facebook-Erleben betragen, welches darauf hindeuten könnte, dass sie weniger Auswirkungen nach sich ziehen, qua die Volk erwarten.

Bericht über häufig angesehene Facebook-Inhalte

Wie Sie hier sehen können, zeigen die Statistik von Facebook, dass selbst Sinister von den meistgesehenen Domains im Newsfeed jener regulären Benutzer nur sehr wenig vorhanden sind, sodass die in jener täglichen Top-10-Verkettete Liste hervorgehobenen Sinister keine nennenswerten Reaktionen betätigen können. Rechts?

Vieles hängt davon ab, wie Sie es sehen – Facebook hat 261 Mio. aktive Nutzer in den USA und Kanada, sodass selbst ein Vorleger Prozentsatz dieser Nutzer, die solche Inhalte sehen, tatsächlich eine beträchtliche Menge in den rohen Expositionszahlen darstellt. Handkehrum wenn man Facebook unter jener Prämisse nimmt, dass jene Sinister und Domains tatsächlich nicht so viel Überbleibsel finden, wie die Aufzählung zeigen könnte – welche Sinister nach sich ziehen danach im dritten Quartal im sozialen Netzwerk an Einfluss gewonnen?

Bericht über häufig angesehene Facebook-Inhalte

Homolog wie im Q2-Berichterstattung sind die Top-10-Sinister uff Facebook eine Mischung aus Spam, vagen Nachrichtenlinks und Inhalten, die von Facebooks eigenem COVID-Ressourcenzentrum verstärkt wurden.

  • Jener erste ist ein Link zu eine Sprechagentur ehemaliger Green Westindischer Lorbeer Packers-Spieler, die in früheren Untersuchungen qua wahrscheinlicher Spam markiert wurden
  • Jener zweite ist ein CBD-Verkäufer
  • Jener dritte ist ein Link zu einem Sender
  • Eine Messe in London
  • Eine Rezept-Website
  • Die ABC-Nachrichtenwebsite (gewiss keine spezifische URL)
  • 3-minütiger DIY-YouTube-Sender
  • Ein Video, dasjenige die Neuronen in einem menschlichen Gehirn kartiert
  • Ein UNICEF-Postamt (wahrscheinlich vom COVID-Center von Facebook verstärkt)
  • 3-minütiger DIY-YouTube-Sender (wieder)

Wie Sie sehen können, handelt es sich danach nicht nur um rechte Verschwörungen und Fehlinformationen. Meistens handelt es sich um Junk, meistens ist dasjenige, welches die Volk uff Facebook sehen, Junk und Spam – welches sich Neben… im Stufe „Viel gesehene Posts“ des Berichts widerspiegelt.

Bericht über häufig angesehene Facebook-Inhalte

Harmlose, interaktive Beiträge, die Facebook-Nutzern die Möglichkeit spendieren, sich zu beteiligen und ihre Freunde zum Position beziehen anspornen. Es ist Neben… erwähnenswert, dass weitestgehend nicht mehr da jener im Berichterstattung aufgeführten „am meisten angesehenen“ Beiträge vor vier Monaten oder länger veröffentlicht wurden, welches ihnen mehr Zeit gab, an Zugkraft und Engagement zu profitieren.

Hier gibt es danach nichts zu sehen, oder? Facebook ist nicht die unheilvoll Maschine, die die Hasser betragen wollen, es ist eigentlich ein Sumpf aus zeitverschwendendem Nichts qua ein Megaphon pro spaltende Inhalte.

Nun, nicht genau.

Wie schon erwähnt, verändert die Tatsache, dass dieser Berichterstattung ein Viertel jener Statistik enthält, im Streitfrage zur Verwendung jener täglichen Engagement-Gesamtzahlen den präsentierten Inhalt erheblich, da die täglichen Nachrichtenbeiträge nur an diesem Tag an Einfluss profitieren und können nach sich ziehen immer noch zusammensetzen großen Stärke. Facebook würde dem entgegenwirken, während er darauf hinweist, dass die Link-Posts von den meistgesehenen Domains so wenig Reichweite nach sich ziehen, dass dies sowieso keine große Effekt hätte, freilich wiewohl stellt sich die Frage, wie dasjenige die Statistik verzerrt und welche Auswirkungen dasjenige hat , und Reichweite nach sich ziehen Nachrichtenbeiträge pro Tag.

Es gibt Neben… wenige besorgniserregende Hinweise in den Facebook-Listen, wie z. B. eine rechte Verschwörung, die dazu führt, dass die Epoch Times zu den am häufigsten aufgerufenen Seiten gehört, zusammen mit den oben genannten Spam-Sinister.

Und es gibt Neben… dies, mit 20 uff jener Verkettete Liste jener meistgesehenen Sinister:

See Also
#385: Ist ein Blog für Ihr Unternehmen wertvoll?  Mit Glo Atanmo - Amy Porterfield

Bericht über häufig angesehene Facebook-Inhalte

So wurde ein Link, jener gegen die Steuern von Facebook verstieß, im Quartal 38,5 Mio. Mal aufgerufen, vorweg er fern wurde.

Welches war dasjenige pro ein Link? Gegen welche Regel wurde verstoßen? Wir wissen es nicht, weil Facebook es uns nicht gesagt hat, es hat es problemlos so aufgelistet und so belassen wie es ist. Welches wenig transparent erscheint.

Facebook stellt seinerseits verspannt, dass jener Rechercheprozess nachher den meistgesehenen Inhalten und dasjenige anschließende Feedback zu den Ergebnissen schon zu Änderungen in jener Herangehensweise geführt nach sich ziehen:

Nebst jener Erstellung dieser Berichte nach sich ziehen wir routiniert, dass unsrige Bemühungen zur Reduzierung Verlobungsköder und Inhalte von weniger Qualität mussten verfeinert werden, um mehr davon zu berücksichtigen, welches zu Änderungen in jener Modus und Weise geführt hat, wie wir sie identifizieren und reduzieren. Wir erweitern wie unsrige Kennungen pro Engagement-Köder, kategorisieren die Auswirkungen von Kommentaren von Freunden uff die Monitor nicht verbundener Beiträge im Newsfeed und experimentieren mit jener Reduzierung dieser Auswirkungen. Wir erkunden Neben… neue Experimente, um Reduzieren Sie Beiträge mit nicht verwandten Sinister.“

Ob dies daran liegt, dass dies den Benutzern im Allgemeinen zugute kommt oder den Berichterstattung besser aussehen lässt, ist schwergewichtig zu sagen, freilich Facebook sagt, dass es versucht, zumindest zusammensetzen Teil des Spams und Junk zu verklappen, jener jene Listen überfüllt.

Handkehrum Neben… hier ist die Tatsache, dass Facebook große Anstrengungen unternommen hat, um die Statistik hier neu zu gießen – es hat sogar zusammensetzen neuen Begleitleitfaden veröffentlicht, jener dieserfalls hilft, die Ergebnisse des Berichts zu hinüberfahren, welches durch sich selbst Fragen aufwirft. Warum benötigen Sie zusammensetzen begleitenden Leitfaden, um die Statistik zu festmachen? Es ist, welches es ist, oder?

Warum fühlt sich Facebook so verpflichtet, die Ergebnisse gar zu verdeutlichen und zu gestalten, wenn es nicht um Schlussfolgerungen geht, die die Volk aus diesen Erkenntnissen ziehen könnten?

meine Wenigkeit denke, egal welches Facebook bietet, es kann falsch interpretiert werden, weshalb es so vorsichtig ist. Handkehrum wirklich, ich glaube nicht, dass jene Übersichten zusammensetzen signifikanten Zahl offenstehen, außer dass Sie hervorheben, dass Sie, wenn Sie uff Facebook siegreich sein wollen, darauf verbannen sollten, Engagement-Köder-Müll zu posten, und Posts, die leere Benutzerantworten betätigen, welches nicht wirklich ist. wertvolles” Engagement.

Welches übrigens viele Nachrichtenagenturen jetzt zu ihrem Vorteil nutzen, mit dem Wissen, dass ein spaltender Blick uff ein Themenbereich zu mehr Facebook-Engagement münden wird.

Facebook kann bereden, dass solche Posts nicht so viele Aufrufe erhalten wie eine unbeschwertere Proviant wie jene (und berücksichtigen Sie, dass Facebook eine “Durchsicht” zählt, wenn ein Postamt visuell ist uff “mindestens die Hälfte des Bildschirms uff einem Telefon, Computer oder Tablet und wurde mindestens eine Viertelsekunde weit angezeigt”“, freilich die Ergebnisse hier unterstreichen, dass jener Schlüssel zum Lorbeeren von News Feeds darin besteht, Engagement zu wecken, so gut es geht.

Hier können Sie den Berichterstattung zu vielmals angesehenen Inhalten von Facebook pro dasjenige dritte Quartal hineinblicken.



What's Your Reaction?
Excited
0
Happy
0
In Love
0
Not Sure
0
Silly
0
View Comments (0)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Scroll To Top