Now Reading
Facebook debattiert, welches mit seinen Like- und Share-Buttons zu tun ist

Facebook debattiert, welches mit seinen Like- und Share-Buttons zu tun ist

Facebook debattiert, was mit seinen Like- und Share-Buttons zu tun ist

SAN FRANCISCO – Im Jahr 2019 begannen Facebook-Forscher eine neue Studie verbleibend eine welcher grundlegenden Funktionen des sozialen Netzwerks: den Like-Button.

Sie untersuchten, welches die Personen tun würden, wenn Facebook laut Unternehmensdokumenten dasjenige eindeutige Daumen-hoch-Symbol und andere Emoji-Reaktionen aus Beiträgen aufwärts seiner Foto-Sharing-App Instagram explantieren würde. Die Buttons hatten den jüngsten Nutzern von Instagram mitunter „Stress und Muffensausen“ bereitet, fanden die Forscher hervor, insbesondere wenn Posts nicht genug Likes von Freunden bekamen.

Die Forscher fanden jedoch hervor, dass Benutzer weniger mit Beiträgen und Darstellen interagierten, wenn welcher Like-Button ausgeblendet war. Synchron linderte es die sozialen Ängste welcher Teenager nicht und junge Nutzer teilten nicht mehr Fotos, wie dasjenige Unternehmen dachte, welches zu einer gemischten Sortiment an Ergebnissen führte.

Mark Zuckerberg, Geschäftsführer von Facebook, und andere Manager diskutierten laut den Dokumenten, den Like-Button z. Hd. mehr Instagram-Nutzer zu verbergen. Am Finale wurde ein größerer Test mit nur begrenzter Kondensator eingeführt, um „eine positive Presseerzählung“ rund um Instagram aufzubauen.

Die Wissenschaft zum Like-Button war ein Denkmuster dazu, wie Facebook die grundlegenden Funktionen sozialer Netzwerke in Frage gestellt hat. Da dasjenige Unternehmen einer Krisis nachher welcher anderen in Bezug aufwärts Fehlinformationen, Datenschutz und Hassreden gegenüberstand, war eine zentrale Frage, ob die grundlegende Funktionsweise welcher Plattform fehlerhaft war – im Wesentlichen die Funktionen, die Facebook zu Facebook gemacht nach sich ziehen.

Außer von dem Like-Button hat Facebook seinen Share-Button genau unter die Lupe genommen, mit dem Benutzer Inhalte, die von anderen Personen gepostet wurden, sofort verteilen können. seine Gruppenfunktion, die verwendet wird, um digitale Gemeinschaften zu darstellen; und andere Tools, die definieren, wie sich mehr wie 3,5 Milliarden Menschen online verhalten und interagieren. Die Recherche, die in tausenden Seiten interner Dokumente angelegt ist, unterstreicht, wie sich dasjenige Unternehmen immer wieder mit dem Geschaffenen auseinandergesetzt hat.

Welches Forscher fanden, war oft die Gesamtheit andere wie positiv. Immer wieder stellten sie verkrampft, dass Menschen unter anderem wichtige Funktionen missbraucht nach sich ziehen oder dass solche Funktionen toxische Inhalte verstärkten. In einem internen Memo vom August 2019 sagten mehrere Forscher, es seien die „Kernproduktmechaniken“ von Facebook – ergo die Grundlagen welcher Funktionsweise des Produkts –, die Fehlinformationen und Hassreden aufwärts welcher Website gedeihen ließen.

„Die Mechanik unserer Plattform ist nicht unparteiisch“, schlossen sie.

Die Dokumente – zu denen Foliensätze, interne Diskussionsthreads, Diagramme, Memos und Präsentationen in Besitz sein von – zeigen nicht, welche Maßnahmen Facebook nachher Erhalt welcher Ergebnisse ergriffen hat. In den letzten Jahren hat dasjenige Unternehmen wenige Funktionen geändert, um es Benutzern einfacher zu zeugen, Beiträge zu verbergen, die sie nicht sehen möchten, und Empfehlungen von Fraktionen abzuschalten, um die Verbreitung von Fehlinformationen zu reduzieren.

Im Unterschied dazu die grundlegende Funktionsweise von Facebook – ein Netzwerk, in dem sich Informationen schnell verteilen können und in dem Menschen Freunde und Follower und Likes vereinen können – bleibt letztendlich weitgehend unverändert.

Viele bedeutende Änderungen des sozialen Netzwerks wurden im Dienste des Wachstums und welcher gegenseitige Verbindung welcher Benutzer verspannt, sagten wenige aktuelle und ehemalige Führungskräfte. Facebook wird aufwärts mehr wie 900 Milliarden US-Dollar geschätzt.

“Es gibt eine Lücke zwischen welcher Tatsache, dass man wie Mitwirkender intrinsisch von Facebook ziemlich offene Gespräche zur Folge haben kann”, sagte Brian Boland, ein Facebook-Vizepräsident, welcher vergangenes Jahr ausgeschieden ist. “Im Prinzip kann es viel schwieriger sein, Veränderungen zu vollziehen.”

Die Unternehmensdokumente sind Teil welcher Facebook Papers, einem Cache-Memory, welcher welcher Securities and Exchange Commission und dem Kongress von einer Anwältin zur Verfügung gestellt wurde, die Frances Haugen vertritt, eine ehemalige Facebook-Mitarbeiterin, die inzwischen Whistleblower geworden ist. Nullipara Haugen gab die Dokumente zuvor dem Wall Street Journal. Diesen Monat lieferte ein Mitwirkender des Kongresses die redigierten Enthüllungen an mehr wie ein zwölf anderer Nachrichtenorganisationen, darunter die New York Times.

In einer Hinweistext kritisierte Andy Stone, ein Facebook-Sprecher, Begleiter basierend aufwärts den Dokumenten und sagte, dass sie aufwärts einer „falschen Prämisse“ aufgebaut seien.

„Ja, wir sind ein Unternehmen und wir zeugen Glückslos, dagegen die Vorstellung, dass wir dies aufwärts Preis welcher Sicherheit oder des Wohlergehens welcher Menschen tun, missversteht, wo unsrige eigenen kommerziellen Interessen liegen“, sagte er. Er sagte, Facebook habe 13 Milliarden US-Dollar investiert und mehr wie 40.000 Mitwirkender eingestellt, um die Sicherheit welcher Menschen zu gewährleisten.

In einem Mitgliedsbeitrag in diesem Monat sagte männlicher Mensch Zuckerberg, es sei „zutiefst unlogisch“, dass dasjenige Unternehmen schädlichen Inhalten Vorrang einräumt, weil die Werbetreibenden von Facebook keine Darstellen aufwärts einer Plattform kaufen möchten, die Hass und Fehlinformationen verbreitet.

„In der Regel denke ich, dass die meisten von uns dasjenige falsche Grafik des Unternehmens, dasjenige gezeichnet wird, mühelos nicht wiedererkennen“, schrieb er.

Denn männlicher Mensch Zuckerberg vor 17 Jahren in seinem Studentenwohnheim welcher Harvard University Facebook gründete, bestand die Mission welcher Site darin, Menschen aufwärts College-Unigelände zu verbinden und sie in digitale Gruppen mit gemeinsamen Interessen und Standorten zu können.

Dasjenige Wertzuwachs explodierte im Jahr 2006, wie Facebook den News Feed einführte, zusammensetzen zentralen Stream von Fotos, Videos und Statusaktualisierungen, die von Freunden gepostet wurden. Im Laufe welcher Zeit fügte dasjenige Unternehmen weitere Funktionen hinzu, um dasjenige Motivation welcher Menschen daran zu halten, Zeit aufwärts welcher Plattform zu verleben.

2009 führte Facebook den Like-Button ein. Dasjenige winzige Daumen-hoch-Symbol, ein einfacher Indikator z. Hd. die Vorlieben welcher Menschen, wurde zu einem welcher wichtigsten Merkmale des sozialen Netzwerks. Dasjenige Unternehmen erlaubte anderen Websites, den Like-Button zu übernehmen, damit Benutzer ihre Interessen mit ihren Facebook-Profilen teilen konnten.

In Folge dessen erhielt Facebook Einblick in die Aktivitäten und Stimmungen welcher Menschen von außen kommend welcher eigenen Website, sodass sie sie besser mit Werbung erinnern konnte. Likes bedeuteten gleichfalls, welches die Benutzer mehr in ihren Newsfeeds sehen wollten, damit die Personen mehr Zeit aufwärts Facebook verleben.

Facebook fügte gleichfalls die Gruppenfunktion hinzu, im Zusammenhang welcher Menschen privaten Kommunikationskanälen beitreten, um verbleibend bestimmte Interessen zu sprechen, und Seiten, die es Unternehmen und Prominenten ermöglichten, große Fangemeinden zu vereinen und News an solche Liebhaber zu senden.

Eine weitere Neuerung war welcher Share-Button, mit dem die Personen Fotos, Videos und News, die von anderen gepostet wurden, schnell in ihrem eigenen News Feed oder anderweitig teilen konnten. Ein selbstständig generiertes Empfehlungssystem schlug gleichfalls neue Gruppen, Freunde oder Seiten vor, denen die Personen basierend aufwärts ihrem bisherigen Online-Verhalten hören sollten.

Im Unterschied dazu die Funktionen hatten den Dokumenten zufolge Nebenwirkungen. Wenige Personen begannen, Likes zu verwenden, um sich mit anderen zu vergleichen. Andere nutzten den Share-Button, um Informationen schnell zu verteilen, sodass falsche oder irreführende Inhalte intrinsisch von Sekunden Virus… wurden.

Facebook hat erklärt, dass es interne Recherchen durchführt, um Probleme zu lokalisieren, die optimiert werden können, um seine Produkte sicherer zu zeugen. Adam Mosseri, welcher Sprossenstiege von Instagram, sagte, dass Untersuchungen zum Wohlfühlen welcher Nutzer zu Investitionen in Gegen-Psychoterror am Arbeitsplatz-Maßnahmen aufwärts Instagram geführt nach sich ziehen.

Facebook kann sich jedoch nicht mühelos so zuschneiden, dass es zu einem gesünderen sozialen Netzwerk wird, wenn so viele Probleme aufwärts Kernfunktionen zurückzuführen sind, sagte Jane Lytvynenko, Senior Fellow am Harvard Kennedy Shorenstein Center, die sich mit sozialen Netzwerken und Fehlinformationen befasst.

„Wenn wir verbleibend den Like-Button, den Share-Button, den News Feed und ihre Wirkmächtigkeit sprechen, sprechen wir im Wesentlichen verbleibend die Unterbau, aufwärts welcher dasjenige Netzwerk aufbaut“, sagte sie. „Welcher Samenkern des Problems ist hier die Unterbau selbst.“

See Also
Bestes Telefon zum Kauf im Jahr 2021

Denn die Forscher von Facebook untersuchten, wie seine Produkte laufen, häuften sich die besorgniserregenden Ergebnisse.

In einer Gruppenstudie vom Juli 2019 verfolgten die Forscher, wie Mitglieder in diesen Gemeinschaften mit Fehlinformationen angegriffen werden könnten. Koordinatenursprung, sagten die Forscher, waren Menschen, die wie „Wale empfangen“ prominent waren und Einladungen an andere verschickten, sich einer privaten Typ anzuschließen.

Welche Personen waren effektiv darin, Tausende dazu zu können, sich neuen Gruppen anzuschließen, so dass die Gemeinschaften sozusagen verbleibend Nacht aufblühten, heißt es in welcher Studie. Dann könnten die einladenen Wale die Gruppen mit Posts zuspammen, die ethnische Karacho oder andere schädliche Inhalte fördern, so die Studie.

Ein weiterer Neuigkeit aus dem Jahr 2019 untersuchte, wie wenige Personen aufwärts ihren Facebook-Seiten große Fangemeinden anhäuften und vielmals Beiträge verbleibend niedliche Tiere und andere harmlose Themen verwendeten. Im Unterschied dazu wenn eine Seite aufwärts Zehntausende von Followern angewachsen war, verkauften die Gründer sie. Die Käufer nutzten die Seiten dann, um den Followern Fehlinformationen oder politisch spaltende Inhalte zu zeigen, so die Studie.

Denn die Forscher den Like-Button untersuchten, erwogen Führungskräfte, die Methode laut den Dokumenten gleichfalls aufwärts Facebook zu verbergen. Im September 2019 entfernte es in einem kleinen Trockentest in Down Under Likes aus den Facebook-Posts welcher Nutzer.

Dasjenige Unternehmen wollte sehen, ob die Veränderung den Pressung und den sozialen Vergleich zwischen den Nutzern verringern würde. Dasjenige wiederum könnte die Personen dazu ermutigen, häufiger im Netzwerk zu posten.

Im Unterschied dazu die Personen nach sich ziehen keine weiteren Beiträge geteilt, nachdem welcher Like-Button weit wurde. Facebook entschied sich, den Test nicht breiter auszurollen, und stellte verkrampft: “Die Zahl welcher Likes ist aufwärts welcher langen verkettete Liste welcher Probleme, die wir trennen zu tun sein, extrem tief.”

Im vergangenen Jahr nach sich ziehen Unternehmensforscher gleichfalls den Share-Button evaluiert. In einer Studie vom September 2020 schrieb ein Forscher, dass welcher Button und die sogenannten Reshare-Aggregationseinheiten im News Feed, im Zusammenhang denen es sich um selbstständig generierte Cluster von Posts handelt, die schon von Freunden geteilt wurden, „dazu entwickelt wurden, Konzentration zu hervorrufen und dasjenige Engagement zu fördern. ”

Im Unterschied dazu wenn sie nicht überprüft wurden, könnten die Funktionen “zur Verstärkung von schlechten Inhalten und Quellen herhalten”, wie Psychoterror am Arbeitsplatz und grenzwertige Nacktheitsbeiträge, sagte welcher Forscher.

Dasjenige liegt daran, dass die Personen weniger zögern, Beiträge, Videos und News miteinander zu teilen. Tatsächlich war die Wahrscheinlichkeit, dass Benutzer Inhalte aus den Reshare-Aggregationseinheiten teilen, dreimal höher, sagte welcher Forscher.

Ein Mitgliedsbeitrag, welcher sich aufwärts solche Weise weit verbreitete, war eine undatierte Nachricht von einem Konto namens „The Angry Patriot“. Welcher Mitgliedsbeitrag informierte die Benutzer darüber, dass Menschen, die gegen Polizeibrutalität protestierten, „eine Polizeistation“ in Portland, Ore, ins Visier nahmen. Nachdem er verbleibend Reshare-Aggregationseinheiten geteilt wurde, strömten Hunderte von hasserfüllten Kommentaren herein. Es war ein Denkmuster z. Hd. „Hassköder“, die Forscher sagte.

Ein roter Garn in den Dokumenten war, wie Facebook-Mitwirkender z. Hd. Änderungen in welcher Funktionsweise des sozialen Netzwerks plädierten und oft Führungskräfte dazu zuständig machten, im Weg zu stillstehen.

In einem internen Mitgliedsbeitrag vom August 2020 kritisierte ein Facebook-Forscher dasjenige Empfehlungssystem, dasjenige Seiten und Gruppen vorschlägt, denen man hören kann, und sagte, es könne „sehr schnell Benutzer aufwärts den Weg zu Verschwörungstheorien und Gruppen zur Folge haben“.

„Genug damit Muffensausen vor Potenzial Kontern welcher Öffentlichkeit und welcher politischen Interessenträger sind wir wissentlich Benutzer dem Risiko von Integritätsschäden auszusetzen“, schrieb welcher Forscher. „Während welcher Zeit, in welcher wir gezögert nach sich ziehen, habe ich gesehen, wie Personen aus meiner Heimatstadt immer weiter in den Kaninchenbau in Betracht kommen“ von verschwörungstheoretischen Bewegungen wie QAnon und Gegen-Impf- und Covid-19-Verschwörungen.

Welcher Forscher fügte hinzu: “Es war schmerzhaft zu beobachten.”

Die Berichterstattung wurde von Davey Alba, Sheera Frenkel, Cecilia Kang und Ryan Mac beigesteuert.

What's Your Reaction?
Excited
0
Happy
0
In Love
0
Not Sure
0
Silly
0
View Comments (0)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Scroll To Top