Now Reading
EU-Strafgericht bestätigt Revision von Google mehr als 2,4 Milliarden Euro Kartellbußgeld aus dem Jahr 2017

EU-Strafgericht bestätigt Revision von Google mehr als 2,4 Milliarden Euro Kartellbußgeld aus dem Jahr 2017

EU-Gericht bestätigt Berufung von Google über 2,4 Milliarden Euro Kartellbußgeld aus dem Jahr 2017

Schon im Monat der Sommersonnenwende 2017 verhängte die Europäische Kommission eine saftige Vertragsstrafe in Höhe von 2,42 Milliarden Euro (2,79 Milliarden US-Dollar) gegen Google wegen des Vorwurfs welcher Operation von Suchergebnissen, um seinen Google Shopping-Tätigkeit zu bewerben und konkurrierende Einkaufsvergleichsdienste herabzustufen. Dies Strafgericht welcher Europäischen Union hat heute entschlossen, welcher Revision von Google stattzugeben, wodurch welcher Alphabet-Tochter die einzige Möglichkeit bleibt, in welcher höchsten Instanz vor dem Europäischen Gerichtshof Revision einzulegen.

Google wurde in den letzten Jahren in mehreren Ländern von mehreren anderen Kartellvorwürfen heimgesucht, und die EU bleibt einer welcher schärfsten Kritiker des Suchgiganten. Im März 2019 wurde eine weitere Geldstrafe in Höhe von 1,5 Milliarden Euro wegen unlauterer Suchmaschinenwerbung verhängt und im Juli dieses Sommers weitere 500 Mio. Euro wegen welcher Veröffentlichung von Nachrichtenartikeln gen Google News. Nur die Zeit wird zeigen, wie es im langjährigen Schachspiel zwischen Google und welcher EU weitergeht.

See Also
Die besten True-Wireless-Ohrhörer - PhoneArena

Quelle (Portable Document Format)

What's Your Reaction?
Excited
0
Happy
0
In Love
0
Not Sure
0
Silly
0
View Comments (0)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Scroll To Top