Now Reading
Twitter verbietet Nutzern dies Posten von „privaten Medien“ ohne die Zustimmung einer Person

Twitter verbietet Nutzern dies Posten von „privaten Medien“ ohne die Zustimmung einer Person

Twitter verbietet Nutzern das Posten von „privaten Medien“ ohne die Zustimmung einer Person

Twitter kündigte am zweiter Tag der Woche eine Dilatation seiner privaten Informationsrichtlinie aufwärts private Medien an, die dies Teilen von Fotos und Videos ohne ausdrückliche Erlaubniskarte welcher darin abgebildeten Personen effektiv verbietet, um Doxxing und Sekkatur einzudämmen.

„Ab heute werden wir die Weitergabe privater Medien wie Bilder oder Videos von Privatpersonen ohne deren Zustimmung nicht mehr gestatten. Die Veröffentlichung privater Informationen von Personen ist ebenfalls in Übereinstimmung mit welcher Richtlinie verboten, wie noch Drohungen oder Anreize zum Besten von andere“, heißt es in welcher Mitteilung des Unternehmens Sicherheitsteam genannt in einem Tweet.

Automatische GitHub-Backups

Zu diesem Zweck ist die Politik nicht zuletzt entmutigt Benutzer daran, Informationen wie Anmeldeinformationen weiterzugeben, die es böswilligen Akteuren geben würden, ohne deren Zustimmung aufwärts die sensiblen Informationen einer Person zuzugreifen. Es verbietet es Benutzern nicht zuletzt, eine finanzielle Erstattung im Informationsaustausch zum Besten von die Veröffentlichung (oder Nicht-Veröffentlichung) welcher privaten Informationen einer anderen Person im Rahmen von Erpressungsplänen zu fordern.

Wie Teil welcher überarbeiteten Richtlinie wird die Social-Media-Plattform es Einzelpersonen geben, die Entfernung von Bildern oder Videos zu vorschlagen, die sie mit unzweideutig missbräuchlicher Vorsatz zeigen Ding der Unmöglichkeit. Benutzer, die zweimal gegen die Datenschutzrichtlinie verstoßen, riskieren eine dauerhafte Sperrung ihres Kontos.

Twitter nicht zuletzt geklärt dass Multimedia-Inhalte, die Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens oder Einzelpersonen zeigen, die an Großveranstaltungen wie Protesten und Sportveranstaltungen teilnehmen, nicht gegen solche Richtlinie verstoßen, da sie die Namen und Geburtsdaten von Personen nicht berücksichtigen; Beschreibungen welcher körperlichen Phänomen; Anschuldigungen und Behauptungen; und Screenshots von Beiträgen und Nachrichtensendung von anderen Plattformen denn privat, es sei denn, sie enthalten Finessen wie eine Telefonnummer.

See Also
Woche in Sicherheit mit Tony Anscombe

Verhindern Sie Datenschutzverletzungen

Es sei nicht zuletzt darauf hingewiesen, dass sich die neue Regel nicht aufwärts Einzelpersonen erstreckt, wenn Medien und begleitende Tweet-Texte “im öffentlichen Motivation geteilt werden oder dem öffentlichen Gedankenaustausch kombinieren Mehrwert verleihen”. Im Unterschied dazu welches genau ein öffentliches Motivation ist, bleibt in Rede, welches dem Unternehmen tatsächlich viel Spielraum lässt, seinen eigenen Ermessensspielraum auszuüben.

“Es gibt wachsende Unruhe via den Vergewaltigung von Medien und Informationen, die sonst wo online nicht verfügbar sind, um Einzelpersonen zu belästigen, einzuschüchtern und die Identität von Personen preiszugeben”, sagte Twitter. „Dies Teilen persönlicher Medien wie Bilder oder Videos kann potenziell die Privatsphäre einer Person verletzen und zu emotionalen oder körperlichen Schäden münden. Jener Vergewaltigung privater Medien kann jeden treffen, kann jedoch unverhältnismäßige Auswirkungen aufwärts Frauen, Aktivisten, Dissidenten und Klan von Minderheitengemeinschaften.”



What's Your Reaction?
Excited
0
Happy
0
In Love
0
Not Sure
0
Silly
0
View Comments (0)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Scroll To Top