Now Reading
Rückblende: Dasjenige Sony Xperia Z5 Premium war dasjenige erste Smartphone mit 4K-Display

Rückblende: Dasjenige Sony Xperia Z5 Premium war dasjenige erste Smartphone mit 4K-Display

Rückblende: Das Sony Xperia Z5 Premium war das erste Smartphone mit 4K-Display

Kürzlich hat sich Sony dazu entschlossen, den Nischenstatus seiner Smartphones anzunehmen und hat dasjenige Xperia Pro und Pro-I entwickelt – seltene Fälle, in denen „Pro“ tatsächlich „Profi“ bedeutet. Einer soll im Kontext Live-Videoübertragungen helfen, dieser andere ist praktisch ein Vlogger-Tool, jedwederlei nutzen dasjenige 4K-OLED-Display, dasjenige mit dem Xperia 1 eingeführt und mit zukünftigen Versionen verbessert wurde.

Nun, im Kontext einer Granularität von 3.840 x 1.644 px sind dies keine richtigen 4K-Displays, sondern 4K uff 21:9 zugeschnitten. Zwar Sony hat einmal ein richtiges 4K-Display entwickelt und es war dasjenige erste seiner Weise – außerdem war es dieser Uropa dieser heutigen Xperia Pro-Telefone.

Dasjenige Sony Xperia Z5 Premium (Finale 2015 uff den Markt gebracht) war dieser Höhepunkt dieser 2013 gestarteten Z-Serie. Seine Designsprache geht uff Omni-Balance zurück, die die ersten Z-Phones eingeführt nach sich ziehen, dessen ungeachtet moderne Xperias sehen nicht aus in Bezug uff die Elternhaus zu weit fern, da dieser quadratische Xperia-Charme nie verschwand.

Dasjenige Display des Z5 Premium ist sozusagen dasjenige pixeldichteste Smartphone-Display aller Zeiten. Aufgrund dieser Bildschirmdiagonale – 5,50“ beim Z und 5,46“ beim XZ (jedwederlei nach sich ziehen die gleiche 4K-Granularität) wird es vom XZ Premium notdürftig geschlagen.

Mit satten 806 Pixeln pro Zoll kommt nichts anderes nahe. Nicht zukünftige Premiums, deren Bildschirmgröße wuchs, und nicht einmal die moderne Xperia 1-Serie. Dasjenige liegt im Kontext „nur“ 643 ppi, wiederum wegen dieser größeren Bildschirmdiagonale. Und denken Sie daran, dass die Premium-Telefone LCDs mit einem vollständigen RGB-Streifen verwendeten – welche Bildschirme nach sich ziehen wirklich die Säumen des Sehvermögens überschritten.

Rückblende: Das Sony Xperia Z5 Premium hat das erste 4K-Display überhaupt auf einem Smartphone vorgestellt

Okay, welches hat Sony schier dazu gebracht, ein Telefon mit einem 4K-Display herzustellen? Dasjenige Unternehmen war seit alters stolz darauf, die beste Qualität zu liefern – Video, Audio, die Gesamtheit, welches es versucht, Sony möchte dieser Beste sein.

Smartphone-Kameras zeichneten zu diesem Zeitpunkt seither einigen Jahren 4K-Videos uff, dessen ungeachtet dasjenige Telefon selbst war uff externe Displays angewiesen, um welche Videos in voller Granularität anzuzeigen. Zu diesem Zweck unterstützt dasjenige Xperia DLNA und vereinen MHL-3.0-Steckkontakt.

Rückblende: Das Sony Xperia Z5 Premium war das erste Smartphone mit 4K-Display

Wichtiger für jedes die heutige Historie ist, dass dies dasjenige erste Telefon war, dasjenige 4K-Videos Pixel-zu-Pixel bezeichnen konnte. Zweite Geige beim Betrachten von Fotos war dasjenige Display eine Wohltat, die native Granularität betrug 8,3 MP im 16:9-Seitenverhältnis. Im Übrigen Seitenverhältnisse, Sony hat mit dem Bildsensor dieser Kamera irgendwas Interessantes gemacht – irgendwas, dasjenige es mit dem Pro-I aus anderen Gründen getan hat.

Dasjenige Kameraobjektiv deckt den Bildsensor nicht vollwertig ab. Stattdessen wurden die beiden so angeordnet, dass dasjenige Telefon die maximale Granularität beim Loggen von 4:3-Filmmaterial (es hat 22,85 MP) erreicht, während es im 16:9-Modus (20,14 MP) immer noch eine sehr hohe Granularität erreicht. Welcher volle Sensor hatte eine Granularität von etwa 25 MP.

Rückblende: Das Sony Xperia Z5 Premium hat das erste 4K-Display überhaupt auf einem Smartphone vorgestellt

Dasjenige Diagramm, dasjenige die Sachen aufklären sollte. Denken Sie daran, dass die meisten Telefone dasjenige Seitenverhältnis ändern, während Sie dasjenige gesamte 4:3-Zeichnung skizzieren, es dann trivial uff 16:9, 18:9 oder welches nebensächlich immer kürzen und dieserfalls viel Granularität verlieren. Dasjenige Xperia Z5 Premium wurde gewissermaßen für jedes 16:9 Fotos und Videos optimiert, die perfekt uff seinen Fernsehgerät passen.

Es gab noch vereinen weiteren Grund, sich für jedes 4K zu entscheiden – es ist genau viermal 1080p. Und dasjenige Telefon lief die meiste Zeit in 1080p, die meisten Benutzeroberflächen und Apps wurden mit dieser Granularität gerendert. Die Hochskalierung von 1080p uff 4K war ziemlich trivial.

Nur wenige unterschiedliche Apps hatten Zugriff uff die volle 4K-Granularität. Dasjenige Album war eines davon, dasjenige einzelne Bilder in 4K zeigte und dann für jedes die Standardbenutzeroberfläche uff 1080p zurückging. Es war eine fähige App, die in dieser Position war, aus Online-Alben (Facebook, Picasa, Flickr) zu ziehen, sodass Sie viel mehr zu durchsuchen hatten, denn im internen Speicher vorhanden war.

Die Fotos-App war eine der wenigen, die Zugriff auf die volle 4K-Auflösung auf dem Display des Sony Xperia Z5 Premium hatte
Die Fotos-App war eine der wenigen, die Zugriff auf die volle 4K-Auflösung auf dem Display des Sony Xperia Z5 Premium hatte
Die Fotos-App war eine der wenigen, die Zugriff auf die volle 4K-Auflösung auf dem Display des Sony Xperia Z5 Premium hatte

Photos war eine dieser wenigen Apps, die Zugriff uff die volle 4K-Granularität uff dem Display des Xperia Z5 Premium hatten

See Also
Top 10 der angesagtesten Handys der 45. Woche

Movies war eine weitere App, die 4K zeugen konnte, und mit dem leistungsstarken Snapdragon 810-Chipsatz war dasjenige Decodieren solcher Aufnahmen ein Kinderspiel (es war ein heißer Chip, dessen ungeachtet schnell). Die App konnte Dateien aus dem Telefonspeicher oder aus einem freigegebenen Ordner in Ihrem lokalen Netzwerk wiedergeben und unterstützte sogar PlayStation Video-Streaming.

Die Movies-App kann Dateien vom Telefon, von Ihrem Medienserver abspielen oder Online-Inhalte streamen
Die Movies-App kann Dateien vom Telefon, von Ihrem Medienserver abspielen oder Online-Inhalte streamen
Die Movies-App kann Dateien vom Telefon, von Ihrem Medienserver abspielen oder Online-Inhalte streamen

Die Movies-App kann Dateien vom Telefon, von Ihrem Medienserver wiedergeben oder Online-Inhalte streamen

Außer von dieser atemberaubenden Granularität hatte dasjenige Display des Xperia Z5 Premium seine Zehren. Zum Besten von den Zustandekommen war es nicht sehr hell und erreichte vereinen Spitzenwert von 566 Nits. Und die Schwarzwerte waren ziemlich schlecht, wenn man die Helligkeit hochdrehte. Zum Anderen zusammen führt zu einem Kontrastverhältnis von unter 1.000:1. Zweite Geige die Farbgenauigkeit war nicht uff dem Niveau moderner Flaggschiffe.

Eine Ergreifung, im Kontext dieser sich dieser Fernsehgerät notfalls ausgezeichnet hat, war VR, irgendwas, dasjenige Menschenähnlicher Roboter-Herstellern einst noch am Liebkosen lag. Nicht Sony, es gab nie ein offizielles VR-Sprechgarnitur, um eines dieser 4K-Telefone von Sony zu verwenden, und dasjenige gilt nebensächlich heute noch (obwohl dasjenige Unternehmen ein gewisses Motivation an PSVR hat). Wir nach sich ziehen wenige Lecks gesehen, die darauf hindeuten, dass sich dies ändern könnte, dessen ungeachtet nichts Offizielles.

Natürlich liefen welche 4K-Bildschirme mit 60 fps – dasjenige erste 120-fps-Display dieser 4K-Stil kam erst Zustandekommen dieses Jahres mit dem Xperia 1 III, einem weiteren Smartphone, dasjenige erstmals unter Sonys Gurt kam.

Rückblende: Das Sony Xperia Z5 Premium war das erste Smartphone mit 4K-Display

In gewisser Weise hat Sony uff dasjenige Falsche gesetzt – dieser nächste große Schritttempo in dieser Wiedergabetreue von Smartphones erwies sich denn hohe Bildwiederholrate, nicht denn hohe Granularität. 1080p-Displays sind heutzutage selbst im Kontext Flaggschiffen noch ziemlich verbreitet, dessen ungeachtet 90-120 Hz sind unumgänglich und wenige Modelle nach sich ziehen 165 Hz erreicht.

Heute sind Displays dieser 4K-Stil nützliche Werkzeuge, wenn Sie ein Xperia Pro denn externes Display für jedes eine Digitalkamera verwenden (dasjenige Xperia 1 III kann dies nebensächlich, wirklich mehr als USB-Kohlenstoff statt HDMI). Und sie mitbringen Xperia 1-Besitzern wenige prahlerische Rechte ein, nebensächlich wenn dasjenige Telefon standardmäßig immer noch uff 1080p für jedes die Benutzeroberfläche eingestellt ist. Bildwiederholrate, Helligkeit und ein breiter Farbraum nach sich ziehen sich jedoch denn wichtige Eigenschaften eines High-End-Displays herausgestellt, die Rohauflösung ist nicht ganz so relevant.

PS. Erinnerst du dich an die Spiegelrückseite des Xperia Z5 Premium? Es war eine ungewöhnliche Wahl, dessen ungeachtet sie zeichnete dasjenige Telefon aus – in einem positiven Licht, solange Sie sorgfältig die Fingerabdrücke explantieren, die es angezogen hat.

Rückblende: Das Sony Xperia Z5 Premium war das erste Smartphone mit 4K-Display

What's Your Reaction?
Excited
0
Happy
0
In Love
0
Not Sure
0
Silly
0
View Comments (0)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Scroll To Top