Now Reading
Ransomware kostete US-Unternehmen im Jahr 2020 weitestgehend 21 Milliarden US-Dollar an Ausfallzeiten

Ransomware kostete US-Unternehmen im Jahr 2020 weitestgehend 21 Milliarden US-Dollar an Ausfallzeiten

Ransomware kostete US-Unternehmen im Jahr 2020 fast 21 Milliarden US-Dollar an Ausfallzeiten

Die Todesopfer verloren durchwachsen neun Tage durch Ausfallzeiten und zweieinhalb Monate durch Ermittlungen, wie eine Schlussbemerkung welcher offengelegten Angriffe zeigt

Eine Schlussbemerkung von 186 erfolgreichen Ransomware-Angriffen gegen Unternehmen in den USA im Jahr 2020 hat gezeigt, dass die Unternehmen laut welcher Technologie-Website Comparitech weitestgehend 21 Milliarden US-Dollar durch angriffsbedingte Ausfallzeiten verloren nach sich ziehen. Im Vergleich zu 2019 ist die Zahl welcher offengelegten Ransomware-Angriffe sprunghaft angestiegen – um 245%.

„Unser Team durchsuchte verschiedene Ressourcen – spezialisierte IT-News, Berichte gut Datenschutzverletzungen und staatliche Meldetools –, um so viele Datenansammlung wie möglich gut Ransomware-Angriffe hinaus US-Unternehmen zu zusammenschließen. Anschließend nach sich ziehen wir Datenansammlung aus Studien zu den Preis von Ausfallzeiten verwendet, um eine Spanne welcher wahrscheinlichen Preis von Ransomware-Angriffen für jedes Unternehmen abzuschätzen“, erklärt Comparitech seinen Prozedere. Es räumte jedoch ein, dass die Zahlen unter Umständen nur ein Schramme hinaus welcher Oberfläche des Ransomware-Problems sind.

Im Durchschnitt verloren die betroffenen Unternehmen neun Tage Stillstandszeit und es dauerte rund zweieinhalb Monate, um die Angriffe und deren Auswirkungen hinaus die Datenansammlung und Systeme des Unternehmens zu untersuchen. Zum Vergleich: Comparitech schätzt, dass Ransomware-Angriffe zusammen 340,5 Tage Stillstandszeit und satte 4.414 Tage Untersuchungszeit verursacht nach sich ziehen. Die Ausfallzeiten variierten jedoch und reichten von mehrmonatigen Wiederherstellungsbemühungen solange bis hin zu minimalen Unterbrechungen, insbesondere dank solider Sicherheitskopie-Pläne.

Cyberkriminelle forderten in welcher Regel Lösegelder in Höhe von einer halben Million Dollar solange bis hin zu 21 Mio. US-Dollar. Wenige Angreifer erhöhten den Sicherheit im gleichen Sinne, während sie Doppelerpressungsangriffe machen, nebst denen sie Datenansammlung aus den Systemen welcher Todesopfer stehlen, vor sie sie mit Ransomware verschlüsseln … . Forscher schätzen die durchschnittlichen Preis pro Minute Stillstandszeit hinaus 8.662 US-Dollar und zusammenziehen den Rufschaden hinzu. Kein Wunder darum, dass manche Unternehmen fertig sind, dies Lösegeld zu zahlen, um dies Problem schnell zu beheben. Welcher Schätzung zufolge beliefen sich die Preis für jedes Ausfallzeiten für jedes dies amerikanische Handlung hinaus 20,9 Milliarden US-Dollar. Die Schlussbemerkung ergab im gleichen Sinne, dass die Ransomware-Angriffe dazu führten, dass gut 7 Mio. einzelne Datensätze gestohlen oder/und missbraucht wurden, eine Zunahme von weitestgehend 800 % im Vergleich zu den Vorjahren.

Darüber hinaus stellten die Forscher eine Verschiebung welcher Ziele von Ransomware-Angriffen verspannt. Während Cyberkriminelle früher Bildungseinrichtungen und Regierungsstellen ins Visier nahmen, verlagerten sie ihren Schwerpunkt im Jahr 2020 hinaus Unternehmen und Gesundheitsorganisationen. Dies könnte hinaus die weltweite Seuche zurückgeführt werden, da viele Schulen und Regierungsorganisationen geschlossen und ihre Systeme idiosynkratisch waren. In welcher Zwischenzeit mussten Gesundheitsdienstleister durchschlagen, um sich um die Patienten zu kümmern, und die weltweite Seuche zwang viele Unternehmen dazu, hinaus Remote-Arbeit umzusteigen, welches sie wahrscheinlich leichter zu zerstückeln machte.

See Also
US-Verteidigungsunternehmen gibt Datenschutzverletzung bekannt

Welches ist mit 2021?

Durch welcher Trends und Ereignisse dieses Jahres ist es kein Wunder, dass Comparitech die Preis für jedes die Unternehmen weiter ansteigen schätzt. „Wenn im zweiten Semester 2021 die gleiche Reihe von Angriffen wie im ersten Semester (91) verzeichnet wird, werden die Zahlen von 2021 mit denen welcher 2020er Jahre gleichen – gut 180 einzelne Ransomware-Angriffe. Da viele Angriffe jedoch oft erst Wochen oder Monate nachher ihrem Hervortreten aufgedeckt werden, werden selbige Zahlen in den kommenden Monaten wahrscheinlich noch höher steigen, welches darauf hindeutet, dass 2021 ein Rekordjahr für jedes Ransomware-Angriffe hinaus US-Unternehmen sein wird“, warnte dies Unternehmen.

Um herauszufinden, warum Ransomware nachher wie vor eine welcher Hauptbedrohungen ist und wie Unternehmen sich dagegen wehren können, empfehlen wir Ihnen, unser aktuelles Whitepaper Ransomware: Eine kriminelle Kunst aus bösartigem Identifikator, Verdichtung und Manipulierung zu Vorlesung halten.

What's Your Reaction?
Excited
0
Happy
0
In Love
0
Not Sure
0
Silly
0
View Comments (0)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Scroll To Top