Now Reading
Proxmox Mail Gateway 7.1 erhoben die Zugangssicherheit

Proxmox Mail Gateway 7.1 erhoben die Zugangssicherheit

Proxmox Mail Gateway 7.1 erhöht die Zugangssicherheit

Proxmox hat sein Mail Gateway 7.1 veröffentlicht. Die Open-Source-Software filtert eingehende und ausgehende E-Mails zwischen dem Internetanschluss – in dieser Regel einer Firewall – und dem eigentlichen Mailserver. Welcher Proxy soll die IT-Unterbau und die Benutzer vor Spam, Viren, Trojanern und Phishing schützen. Die zugrundeliegende Linux-Distribution – derzeit Debian Bullseye 11.1 – wird regelmäßig aktualisiert.

Die neue Version bringt laut Proxmox unter anderem Verbesserungen dieser Weboberfläche: Wer darüber LDAP-Backends konfiguriert, kann Änderungen nun ohne wiederholte Passworteingabe vornehmen. Für jedes den Zugriff gen verknüpfen Benutzerkonto oben die grafische Oberfläche kann eine Mehrfaktorauthentifizierung mit Möbeln ausgestattet werden; qua Zweitfaktoren sind WebAuthn, Einmal-Wiederherstellungsschlüssel und Time-based One-time Password (TOTP) verfügbar.

Proxmox Mail Gateway steht unter dieser freien Softwarelizenz GNU Affero GPL v3 und lässt sich gen einem dedizierten Rechner oder einer virtuellen Maschine installieren. Die zum Download bereitgestellte ISO-File enthält verknüpfen Installations-Wizard, dieser eine manuelle Konfiguration entbehrlich zeugen soll. Die Software läuft wahlweise untergeordnet qua LXC-Appliance im Proxmox Virtual Environment.

(Zeichnung: Proxmox)

Für jedes Unternehmenskunden bietet Proxmox komplementär zur freien Software ein Support-Abonnement ab 139 Euro pro Host und Jahr pro unlimitierte Mailboxen und Domains an. Es umfasst regelmäßige Updates und technische Unterstützung.

See Also
Pflicht zum E-Rezept kommt doch nicht

Mehr von iX Magazin

Mehr von iX Magazin

Mehr von iX Magazin

Mehr von iX Magazin



(un)

What's Your Reaction?
Excited
0
Happy
0
In Love
0
Not Sure
0
Silly
0
View Comments (0)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Scroll To Top