Now Reading
Pixel 6 erhält “Early Access”-Herzfrequenz- und Puste-Tracker

Pixel 6 erhält “Early Access”-Herzfrequenz- und Puste-Tracker

Pixel 6 erhält "Early Access"-Herzfrequenz- und Atem-Tracker

Wir verdienen unter Umständen eine Tagessatz, wenn Sie zusätzlich die Sinister hinauf dieser Seite einkaufen.

Pixel 6 erhält

Zurück im Frühling, Google hat eine Möglichkeit zu Händen Pixel-Smartphone-Nutzer eingeführt, Verfolgen Sie ihre Herzfrequenz und Atmung, während Sie die neuen Funktionen in die native Google In Form-App integrieren. Und obwohl, wenn die Google Pixel 6 gestartet, wir nach sich ziehen in Google In Form keine Möglichkeit gesehen, jedwederlei Messungen durchzuführen.
Es war 9to5Google die die Integration zum ersten Mal in einer Winkel dieser mittleren Erfindung entdeckten und hinauf einem dieser firmeneigenen Pixel 6-Handys wie “Early Access” -Routine auftauchten. Es ist noch nicht lukulent, hinauf wie viele Pixel 6-Einheiten welche Betafunktion ausgerollt wird.

Die Gesundheitsverfolgungsfunktion verwendet die Videokamera des Telefons zusammen mit ausgeklügelten Algorithmen in dieser neuen Software, um die Atemfrequenz des Benutzers zu in die Pflicht nehmen. Und um die Herzfrequenz zu messen, geht Google den traditionellen Weg, während es den hellen Leuchtdiode-Blitz hinauf den Finger strahlt und mit dieser Kamera jede Variation dieser Hautfarbe erkennt. Für jedes jedwederlei Funktionen sind keine speziellen Hardware-Features in dasjenige Pixel 6 integriert.

Google hat jedoch in dieser Vergangenheit gewarnt, dass dasjenige Kardia- und Atemtracking von Google In Form nur informativen Zwecken dieser Nutzer dient und keinesfalls eine medizinische Untersuchung ersetzen sollte. Es ist sicherlich nicht so genau wie medizinische Geräte, und beim Testen in einer dunklen Umgebung lag die Messung um ganze dreißig Schläge pro Minute daneben, wie in Tests von . gezeigt wurde 9to5Google.

See Also
Holiday Deal Hub: Ausgewählte Angebote für das beste Zubehör für Mac, iPhone & mehr

Im Kontext Verwendung in einer richtig beleuchteten Umgebung (wie von Google empfohlen) funktionierten die “Early Access” Google In Form-Tracking-Funktionen genau, womit die Herzfrequenzmessung mit dieser eines Fitbit-Trackers übereinstimmte.

Google hat untergeordnet erklärt, dass sowohl die Herzfrequenz- wie untergeordnet die Atemfrequenz-Tracker noch optimiert werden und dass es immer noch die Möglichkeit gibt, dass sie ganz fern werden.

Eine Befürchtung von 9to5Google ist, dass dasjenige Kameraobjektiv beim Pixel 6 unter Umständen problemlos zu weit vom Blitz fern ist, um effektiv zu funktionieren – ein kleines Detail, dasjenige Google unter Umständen verpennen hat, wie er sich hinauf die Ästhetik des Kameramoduls konzentriert hat, welches den Benutzern jedoch unter Umständen dies kostet oft unterschätzte Routine.

What's Your Reaction?
Excited
0
Happy
0
In Love
0
Not Sure
0
Silly
0
View Comments (0)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Scroll To Top