Now Reading
Oberbürgermeister zu Gunsten von Weihnachtsmärkte mit 2G-Reglementieren

Oberbürgermeister zu Gunsten von Weihnachtsmärkte mit 2G-Reglementieren

Oberbürgermeister für Weihnachtsmärkte mit 2G-Regeln


Hannover (dpa/lni) – Die niedersächsischen Oberbürgermeister nach sich ziehen sich zu Gunsten von Weihnachtsmärkte mit 2G-Reglementieren ganz und gar – Zutritt sollen nur geimpfte und genesene Personen bekommen. “Sollte sich sterben Infektionslage sowie sterben Krankenhaussituation vor Ort weiter drastisch verschärfen, prüfen sterben Kommunen in eigener Verantwortung sinnvoll und verhältnismäßige Maßnahmen, wie Maskenpflicht, Einschränkung dieser Öffnungszeiten, Alkoholverbot oder 2G plus”, teilte Salzgitters Oberbürgermeister Frank Klingebiel (Christlich Demokratische Union) stellvertretend zu Gunsten von die Oberbürgermeisterkonferenz am Freitag mit. Ein des niedersächsischen Städtetages sagte, einer 2G-Regulierung etwa die Zugänge zu den möglichen Sprechern denn Nachweis regulieren oder durch Zaun regulieren.

Klingebiel teilt mit, die Oberbürgermeister könnten sich nachdem eingehender Unterstützung zu Gunsten von die 2G-Regel ganz und gar. Weder sterben niedersächsische Corona-Verordnung noch dieser Bundeswehr-Länder-Entscheidung vom vierter Tag der Woche sähen eine Streichung dieser Weihnachtsmärkte vor. Klingebiel verwies demnach, dass die Weihnachtsmärkte unter freiem Himmel stattfinden. „Würden wir die Weihnachtsmärkte nicht machen, ist zu befürchten, dass. sich mehr Menschen in geschlossenen Räumen – ggf. ohne Test – treffen würden“, teilte er mit.

See Also
ITB - News aus der Reisebranche

In Hannover soll am kommenden Montag (22.11.) dieser traditionelle Weihnachtsmarkt beginnen. An anderen Orten sind Weihnachtsmärkte schon eröffnet worden. Vergangenes Jahr war dasjenige Wintervergnügen mit Kerzen, Kunsthandwerk, Leckereien und Glühwein dieser Corona-Weltweite Seuche zum Todesopfer mögen. Wo die Märkte in diesem Jahr stattfinden, sind sie mit Einschränkungen verbunden. Die selten von dieser vierten Corona-Woge betroffenen Bundesländer Bayern und Sachsen hatten am Freitag mitgeteilt, dass Weihnachtsmärkte im Zuge verschärfter Corona-Maßnahmen abgesagt werden.

What's Your Reaction?
Excited
0
Happy
0
In Love
0
Not Sure
0
Silly
0
View Comments (0)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Scroll To Top