Now Reading
Kann uns die Synthetische Lebenslehre sichern? Dieser Wissenschaftler denkt so.

Kann uns die Synthetische Lebenslehre sichern? Dieser Wissenschaftler denkt so.

Kann uns die Synthetische Biologie retten?  Dieser Wissenschaftler denkt so.

[ad_1]

„Dies hat die Industrie grundlegend verändert, junge Menschen involviert und ihre Augen zu Händen dies Potenzial geöffnet, Leben aufzubauen, anstatt es nur zu beobachten“, sagte David Haussler, Professor zu Händen Biomolekulartechnik an jener University of California, Santa Cruz. „Drew Endy war ein Mentor zu Händen eine ganz neue Generation.“

Synthetische Lebenslehre ist vielversprechend, handkehrum es gibt beiläufig eine dunkle Seite. Dies Zerhacken jener Lebenslehre und die Demokratisierung jener Werkzeuge dazu lässt dies Gespenst eines wütenden Einzelgängers oder einer terroristischen Menge aufkommen, jener neben anderen potenziellen Schrecken eine eigene Weltweite Seuche erschafft, die genetisch uff ihre Feinde in Linie gebracht ist.

Mr. Endy, obwohl jener Champion jener synthetischen Lebenslehre, war sich von Zustandekommen an übrig die Risiken lukulent. Er war jener Hauptautor eines Berichts zu Händen die Advanced Research Agency des Verteidigungsministerium der Vereinigten Staaten im Jahr 2003, jener verdongeln Rahmen zu Händen die Kreation jener synthetischen Lebenslehre und dies Management ihrer Risiken festlegte. In dem Nachprüfung bewertete er dies Gefahrenspektrum und stellte sich die Gefahr durch den Bösewicht wie „Bin Laden Genetics“ vor.

Heute sollte dies Risk Management, so Endy, mit jener Spekulation beginnen, dass in nicht ohne Maß ferner Zukunft „jeder überall jeden Virus von Grund uff neu zeugen kann“.

Eine Schutzlinie ist die synthetische Lebenslehre selbst. Zum Muster weist Mann Endy uff die Möglichkeit fortschrittlicher Technologien wie manipulierte Chromosomen hin, die dem Menschen z. B. ein eingebautes Abwehrsystem gegen die 20 häufigsten Krankheitserreger jener Welt spendieren würden.

Gegenmaßnahmen hängen handkehrum beiläufig von sozialem Zusammenhalt und institutioneller Wirksamkeit ab, wie sie sich während jener Covid-19-Weltweite Seuche wie Herausforderung erwiesen nach sich ziehen – wie jener Widerstand gegen Impfungen und dies Tragen von Masken sowie Lücken im öffentlichen Gesundheitswesen.

Die Risiken, räumt Mr. Endy ein, sind besorgniserregend und tragen zu Ungewissheit im Sinne als jener gesamten synthetischen Lebenslehre im Zusammenhang. Es kann leichtgewichtig wie eine beunruhigende, wenn nicht unheilige Zugriff jener Natur gewertet werden.

[ad_2]
View Comments (0)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Scroll To Top