Now Reading
ITB – News aus welcher Reisebranche

ITB – News aus welcher Reisebranche

ITB - Nachrichten aus der Reisebranche

Dieser jordanische Ressortchef zu Gunsten von Tourismus und Altertümer, Nayef Hmeidi Al-Fayez, hat eine Mission: welcher Welt zu sagen, dass sein Nation mehr denn je wieder in welcher Tourismusszene ist.

„Seit dieser Zeit Mittelpunkt dieses Jahres sind wir empfangsbereit“, sagte welcher Ressortchef. „Die Personen kamen zurück. Wir nach sich ziehen nachher und nachher geöffnet, gleichwohl Finale September waren wir vollwertig geöffnet. Was auch immer war wieder normal… dies neue Normal, denn es gibt kein altes Normal mehr.“

Die Botschaft zu Gunsten von Reisende im Allgemeinen lautet, dass Jordanien „wieder im Kaufhaus“ ist.

Jordan fördert die Natur und hebt Wohlbefinden qua Mittelpunkt hervor, dank des weltweit größten natürlichen Spas, dem Toten See, dies natürliche Schlamm- und Mineralbehandlungen anbietet.

Große Neuigkeiten gab es in diesem Jahr fernerhin von welcher UNESCO mit welcher Welterbeliste welcher Stadt As-Salt.

„Dasjenige ist sehr wichtig, denn As-Salt ist dies erste Stadt dies in Jordanien in die Welterbeliste aufgenommen wurde“, sagte welcher Ressortchef. „Andere Orte waren nur Stätten, gleichwohl dies ist die erste lebenswerte Stadt, die in Jordanien in die verkettete Liste des Weltkulturerbes aufgenommen wurde.

Jordaniens Ressortchef zu Gunsten von Tourismus und Altertümer, Nayef Hmeidi Al-Fayez

„As-Salt hat viel zu offenstehen. Es bietet nicht nur die Schönheit welcher Stadt, sondern fernerhin die Kultur Jordaniens, von dort ist es zu Gunsten von uns sehr wichtig, und darauf sind wir stolz.“

Während die Luftkapazität Jordaniens wie überall sonst während welcher Covid-Zwangslage beeinträchtigt war, hat dies Nation jetzt neue Fluggesellschaften, die Routen hinzufügen. Neben Ryan Air und EasyJet, die wieder mit dem Segeln begonnen nach sich ziehen, hat Wizz Air Flüge angekündigt – dies erste Mal, dass dies Unternehmen nachher Jordanien fliegt.

Während einer Pressekonferenz am Sonntag, den 3. zehnter Monat des Jahres, wurde welcher Ende einer neuen Vereinbarung zwischen dem Königtum und welcher internationalen Billigfluggesellschaft Wizz Air vertraut gegeben, die acht neue Verwässerung in und aus dem Königtum plant.
Flüge werden von Pest-Buda, Rom, Mailand und Wien zum Queen Alia International Flugplatz (QAIA) kommen. Dieser King Hussein International Flugplatz (KHIA) in Aqaba wird derweil von vier saisonalen Verwässerung bedient – ​​von Pest-Buda, Bukarest, Wien und Rom.

Berichten zufolge arbeitet die Regierung fernerhin an neuen Verwässerung mit regulären Fluggesellschaften.

Um Charterflüge zu fördern, kündigte Jordanien diesen warme Jahreszeit eine Subvention von rund 60 Euro zu Gunsten von jeden Passagier an, welcher länger qua eine Woche bleibt. Es ist Teil von Jordaniens Plan, nicht nur die Passagierzahlen zu potenzieren, sondern fernerhin die Aufenthaltsdauer zu verlängern.

Die Regierung arbeitet in Betrieb an welcher Hilfe welcher einzigartigen Vielfalt an Landschaften und Kulturen Jordaniens qua wichtiges Verkaufsargument. „Dasjenige Schöne an Jordanien ist, dass es ein kleines Nation ist, gleichwohl seine Vielfalt ist riesig“, sagte welcher Ressortchef. „Manchmal findet man welche Vielfalt nicht einmal intrinsisch eines Kontinents, von dort ist es von Vorteil, sie in einem kleinen Nation wie diesem zu finden.

„Wir möchten nicht, dass Reisende nur kommen, um dies schöne Petra zu sehen und die Tausenden von archäologischen Stätten zu sehen. Wir möchten, dass sie all die verschiedenen Aspekte erleben, insbesondere die Natur. Nachdem wir eineinhalb Jahre eingesperrt waren, wollen die Personen die Natur genießen.“

Lokale Aufgeschlossene fördern zunehmend den „Jordan Trail“, welcher von Norden nachher Süden durch dies Nation führt, sowie Wohlbefinden- und Freizeittourismus.

Die jüngste Attraktion ist dies Montgolfière-Festspiel, dies dem „Goldenen Trigon“ Jordaniens neue Eifer verleiht.

Dasjenige Montgolfière-Festspiel im Wadi Rum ist die erste fünftägige Veranstaltung dieser Fasson, die Zustandekommen zehnter Monat des Jahres stattfindet und welcher Tourismuswirtschaft des Königreichs „frische Luft“ einhaucht. Es begann mit den Ballons, die im Kontext Sonnenaufgang aus welcher Wüste starten und den Himmel säumen – ein Sicht, welcher qua „interessant“ beschrieben wird.

See Also
Sachsen bleibt Corona-Hotspot: Inzidenz sinkt erneut leicht

Die jährliche Veranstaltung wird in den kommenden Jahren zweifellos ein wachsendes Publikum anziehen.

Ein Grund mehr zu Gunsten von Reisende, irgendetwas länger zu bleiben und die Vielfalt des Königreichs Jordanien zu genießen.

LESEN SIE AUCH: FRIEDEN, TOLERANZ UND ZUSAMMENLEBEN: JORDANS AS-SALZ AUF DIE UNESCO-LISTE DES WELTKULTURERBES HINZUGEFÜGT

Foto – Seitenanfang – von SPENCER DAVIS / Unsplash

What's Your Reaction?
Excited
0
Happy
0
In Love
0
Not Sure
0
Silly
0
View Comments (0)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Scroll To Top