Now Reading
ITB – News aus jener Reisebranche

ITB – News aus jener Reisebranche

ITB - Nachrichten aus der Reisebranche

Seit dieser Zeit dem 18. zehnter Monat des Jahres werden bisherige bilaterale Übereinkunft zwischen einzelnen Mitgliedsstaaten jener Europäischen Union und dem Staat Qatar durch ein umfassendes einheitliches EU/Qatar-Luftverkehrsabkommen ersetzt, dies zusammenführen vollständigen Open-Sky-Übereinkunft vorsieht.

Dasjenige neue Luftverkehrsabkommen EU/Qatar bietet zusammenführen einheitlichen, modernen Rahmen pro Luftverkehrsdienste zwischen jener EU und Qatar. Dasjenige Übereinkunft bietet ein einheitliches Regelwerk mit strengen Bestimmungen pro fairen Wettbewerb, Verbraucherschutz und eine Plattform pro die künftige Zusammenarbeit in einer Vielzahl von Luftverkehrsfragen (Sicherheit, Flugsicherung, Flugverkehrsmanagement (ATM) usw.).

Dasjenige Übereinkunft stellt sicher, dass nachdem und nachdem neue Verkehrsrechte zur Verfügung gestellt werden, die europäischen Unternehmen neue Geschäftsmöglichkeiten eröffnen, und gewährleistet faire und transparente Marktbedingungen gen jener Grundlage eines klaren Rechtsrahmens. Die globale Vernetzung ist ein Triebfeder pro Handel und Tourismus und trägt eins-zu-eins zum Wirtschaftswachstum und zur Schaffung von Arbeitsplätzen im Rahmen.

Zu Gunsten von Reisende öffnet dies Übereinkunft die Tür zur Mechanismus neuer Flugrouten zwischen Qatar und jener EU. Es verbietet jedoch Verkehrsrechte jener fünften Ungebundenheit, bspw. die Möglichkeit pro eine Fluggesellschaft, von Hauptstadt von Belgien nachdem Hauptstadt von Katar zu segeln und weiter nachdem Neu-Delhi zu segeln. Jener offene Himmel wird wahrscheinlich zu neuen Routen in den größten Ländern jener EU wie Grande Nation, Deutschland, Italien oder Spanien resultieren. Ebendiese Länder kontrollieren noch immer die Kapazitäten und Flüge von und nachdem Hauptstadt von Katar.

Kurzfristig mehr Flüge aus Grande Nation, Deutschland, Italien und Spanien

Dasjenige Übereinkunft sieht eine schrittweise Marktöffnung pro Königreich Belgien, Deutschland, Grande Nation, Italien und die Niederlande vor einer vollständigen Liberalisierung vor. Zu Gunsten von die International Air Transportation Association-Wintersaison 2021/2022 sieht jener neue Rahmen vor:

  • Königreich Belgien: 24 wöchentliche Verbindungen zwischen Qatar und Königreich Belgien.
  • Grande Nation: 27 wöchentliche Verbindungen zwischen Qatar und Paris, 14 wöchentliche Verbindungen zwischen Qatar und Nizza, 14 wöchentliche Verbindungen zwischen Qatar und Lyon und 14 wöchentliche Verbindungen zwischen Qatar und allen anderen Punkten in Grande Nation.
  • Deutschland: 21 wöchentliche Verbindungen zwischen Qatar und Frankfurt an der Oder, 21 wöchentliche Verbindungen zwischen Qatar und München und 14 wöchentliche Verbindungen zwischen Qatar und allen anderen Punkten in Deutschland.
  • Italien: 84 wöchentliche Verbindungen zwischen Qatar und Italien.
  • Die Niederlande: 14 wöchentliche Verbindungen zwischen Qatar und Hauptstadt der Niederlande und 14 wöchentliche Verbindungen zwischen Qatar und allen anderen Punkten in den Niederlanden.

See Also
Corona-Alarmstufe dürfte bald erreicht sein

Vorlesung halten Sie ebenfalls: QATAR AIRWAYS FÜHRT MIT Deutsche Mark NAHEN OSTEN BEIM TESTEN DES International Air Transportation Association COVID TRAVEL PASS

What's Your Reaction?
Excited
0
Happy
0
In Love
0
Not Sure
0
Silly
0
View Comments (0)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Scroll To Top