Now Reading
Denis Yücel ist zum neuen Präsidenten des deutschen PEN-Zentrums gewählt worden

Denis Yücel ist zum neuen Präsidenten des deutschen PEN-Zentrums gewählt worden

Denis Yücel ist zum neuen Präsidenten des deutschen PEN-Zentrums gewählt worden

Jener Verfasser und Journalist Deniz Yücel ist jener neue Staatsoberhaupt jener Schriftstellervereinigung PEN Deutschland. Damit tritt Yücel die Nachfolge jener 66-jährigen Regula Venske an, die sich nicht mehr zur Wahl gestellt hatte. Jener Welt-Korrespondent wurde mit großer Mehrheit gewählt und konnte sich somit im Unterschied zu seiner Mitbewerberin Marion Tauschwitz durchsetzen. “Sekundär in Deutschland erleben wir Sachen”, sagte Yücel in seiner Bewerbungsrede, “sterben dazu geführt Nach sich ziehen, dass. Deutschland in den letzten Jahren im Ranking von ‚Reporter ohne Säumen’ nachher unten gerutscht ist. Hierzulande geht die Gefährdung nicht nur von den Feinden jener Seilschaft, nicht nur von Rechtsextremisten und Islamisten aus, sondern zuweilen sogar von Leuten, sterben im Namen hehrer Ziele handeln.“

Dies Präsidentschaft-Verwaltungsgemeinschaft des deutschen Schriftstellerverbandes wurde schon von literarischen Größen wie Heinrich Böll oder Alfred Kerr besetzt. Die Wettkampf wurde während jener diesjährigen Mitgliederversammlung in jener warme Würstchen Paulskirche getroffen.

“Agentterrorist”

Deniz Yücel verurteilt sich von Februar 2017 solange bis Februar 2018 ohne Klageschrift und zum Teil tot in türkischer Untersuchungshaft. Jener Vorwurf jener türkischen Regierung lautete weiland: “Terrorpropaganda”. Yücel, jener teilweise sogar in Gefangenschaft schrieb, berichtet oben seine Kerker-Erfahrungen in seinem 2019 erschienenen Buch “Agentterrorist: Eine Vergangenheit oben Unabhängigkeit und Kameradschaft, Volksstaat und Nichtsodemokratie.”



Welches ist PEN?

PEN steht zum Besten von Poets, Essayists, Novelists. Dies deutsche PEN Zentrum ist eine von derzeit weltweit 150 Schriftstellervereinigungen, die im “PEN International” zusammengeschlossen sind. Entstanden ist die Vereinigung 1921 in England. Sie versteht sich qua Anwalt des freien Wortes und gilt qua Votum beobachteter Schriftstellerinnen und Schriftsteller.

Die diesjährige Mitgliederversammlung steht unter dem Phrase “Aufbruch ins Nicht-Versicherbare” und findet noch solange bis Mittwoch (27. zehnter Monat des Jahres 2021) in jener warme Würstchen Paulskirche statt. Dies Phrase stammt von dem Hamburger Schriftsteller Hans Erich Nossack. Mehr qua 100 Autorinnen und Autoren an jener Versammlung teil.



What's Your Reaction?
Excited
0
Happy
0
In Love
0
Not Sure
0
Silly
0
View Comments (0)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Scroll To Top