Now Reading
Dasjenige Coronavirus in Bayern – Regulieren ab 1. September

Dasjenige Coronavirus in Bayern – Regulieren ab 1. September

MunichNOW 04 Sept 20

Pixabay

Quelle: Süddeutsche Zeitung Zeitung

In Bayern gelten nachdem wie vor strenge Regulieren, um die Streuung des Coronavirus zu verlangsamen. Seitdem Wochen sind die Vorschriften jedoch Schritttempo für jedes Schritttempo irgendwas gelockerter geworden. Hier ein Zusammenfassung gut die aktuellen Einschränkungen und die zu erwartenden Änderungen in Bayern.

MünchenNOW 04 Sept 20 1 8
Pixabay

Ab Herbst sollen Schulen und Kitas wieder in den Regelbetrieb umziehen

Seitdem dem 1. Juli die Erlaubnis haben die Gesamtheit Kinder den Kindergarten, die Horte oder die Krippe kommen. In den Kitas gibt es jedoch noch Einschränkungen. Z. B. zu tun sein Kinder in festen Kleingruppen betreut werden; zeigen sie Krankheitssymptome, zu tun sein sie zu Hause bleiben. Die Landesregierung hat am 21. Juli beschlossen, dass welche Beschränkungen zum 1. September aufgehoben werden sollen. Dasjenige heißt: Ab September sollen die Kitas wieder weitgehend normal betrieben werden, natürlich unter Berücksichtigung welcher Hygieneregeln. Wie welche Regulieren genau aussehen werden, wird noch von Rang und Namen gegeben.

MünchenNOW 04 Sept 20 1 6
Pixabay

Jener Schulbetrieb wurde Finale vierter Monat des Jahres nachdem langer Pause schrittweise wieder aufgenommen. Noch ist welcher Schulalltag freilich noch nicht normal: Die Landesregierung empfiehlt verschmelzen wöchentlichen Wechsel zwischen Präsenzunterricht in welcher Schulhaus und Unterricht zu Hause. Jener Unterricht findet in Gruppen von maximal 15 Studierenden statt, die Tische werden kaputt gestellt. Während des Unterrichts gilt keine Maskenpflicht, wohl freilich hinauf Fluren oder Toiletten. Die Landesregierung hat sich zum Ziel gesetzt, dass nachdem den Sommerferien an den Schulen wieder ein „Normalbetrieb“ möglich sein soll.

Kultureinrichtungen sind geöffnet, freilich mit Einschränkungen

Theater, Kinos, Konzertsäle und andere Orte für jedes kulturelle Veranstaltungen die Erlaubnis haben seither Mittelpunkt Monat des Sommerbeginns wieder öffnen. Pro Veranstaltungen in diesen Locations gilt seither dem 15. Juli eine maximale Frequentierung von 200 Indoor- und 400 Outdoor-Besuchern – vorausgesetzt die Gast Sitzplätze zugewiesen nach sich ziehen. Wenn dies nicht welcher Sachverhalt ist, liegen die Obergrenzen im Kontext 100 oder 200 Personen. Die Gesamtheit Gast einer solchen Veranstaltung zu tun sein beim Eintreten und Verlassen des Gebäudes verschmelzen Mund-Nasen-Sicherheit tragen, die Erlaubnis haben diesen freilich beim Sitzen bereithalten. Amateurmusiker die Erlaubnis haben zusammen mit einem Mindestabstand von zwei Metern und maximal zehn Metern (inklusive Dirigent) musizieren. Und wenn die strengen Auflagen eingehalten werden, können Chöre proben.

MünchenNOW 04 Sept 20 1 7
Pixabay

Im gleichen Sinne Museen, Galerien, Ausstellungen und Gedenkstätten sind mit Einschränkungen geöffnet. Gast sollten sich vorab gut die Öffnungszeiten informieren, Tickets zu tun sein in welcher Regel vorher online gekauft werden. Dies gilt nachrangig für jedes verschmelzen Zoobesuch, da nur eine begrenzte Personenzahl zugelassen wird, die sich nachdem welcher Größe welcher jeweiligen Mechanismus richtet. Im gleichen Sinne Bibliotheken, Sprachschulen und Volkshochschulen nach sich ziehen wieder geöffnet.

Die Gesamtheit Bäder sind jetzt geöffnet, nachrangig Hallenbäder und Thermen. Dies gilt seither dem 8. Monat des Sommerbeginns für jedes Freibäder – wie auch für jedes Fitnessstudios, Indoor-Sportanlagen und Tanzschulen (zumindest für jedes kontaktloses Tanzen und feste Tanzpartner). Im gleichen Sinne hier gelten die allgemeinen Kontaktbeschränkungen. Seitdem dem 8. Juli die Erlaubnis haben die Gesamtheit Freizeiteinrichtungen in Gebäuden in Fabrikationsstätte genommen werden – zum Exempel Indoor-Spielplätze.

Welches ist letzter Schrei im Sportart möglich?

MünchenNOW 04. Sept. 20 1 2
Pixabay
MunichNOW Dr. Selmair English Friendly Zahnklinik

Erlaubt sind sogenannte berührungslose Einzelsportarten wie Tennis, Leichtathletik, Meerbusen und Segeln, sowohl im Training wie nachrangig im Wettkampf – und seither dem 8. Juli nicht mehr nur Outdoor, sondern nachrangig Indoor. Im gleichen Sinne Reitunterricht ist möglich. Die entsprechende Verordnung welcher Landesregierung lässt nachrangig Indoor-Sportwettkämpfe zu. Solange bis zu 100 Personen die Erlaubnis haben derzeit teilnehmen, „im Kontext gekennzeichneten Plätzen oder lichtvoll abgegrenzten Loungebereichen“ sogar 200. Zuschauer sind nicht erlaubt.

Pro dasjenige Training im Teamsport gilt: Mannschaften die Erlaubnis haben trainieren, ohne dass es ein generelles Maximum gibt. Dies hängt im Einzelfall von welcher jeweiligen Ausbildungsstätte ab. Solange bis zum 7. Juli waren hier nur kontaktlose Trainingsformen erlaubt (im Spiel um das runde Leder etwa Schießübungen, freilich keine Übungsspiele). Ebendiese Einschränkung hat die Landesregierung am 8. Juli aufgehoben, wenn dasjenige Training in einer festen Schar stattfindet. Im Kampfsport darf eine solche Trainingsgruppe nicht größer wie fünf Personen sein.

Kontaktbeschränkungen und Maskenpflicht

In Bayern gilt weiterhin eine Kontaktbeschränkung. Jeder ist verpflichtet, sich mit möglichst wenigen Personen zu treffen, die nicht im selben Haushalt sind, und verschmelzen Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten. Es gibt keine Beschränkungen oder Höchstzahlen für jedes Treffen zu Hause mehr; Sie sollten freilich nachrangig den Mindestabstand einhalten. Im öffentlichen Raum können sich nun Gruppen von solange bis zu zehn Personen treffen, unabhängig davon, ob sie zugehörig sind oder aus demselben Haushalt stammen.

In den meisten öffentlichen Bereichen gilt seither dem 27. vierter Monat des Jahres Maskenpflicht – in Geschäften, öffentlichen Verkehrsmitteln, Arztpraxen, Altenheimen und vielen mehr. Sie zu tun sein keine richtige Schutzmaske tragen, Sie zu tun sein nur Mund und Vorsprung bedecken. Synchron muss welcher Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden. Jeder ab 6 Jahren muss eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Es gibt eine Geldstrafe von 150 Euro, wenn Sie dies nicht tun. Polizei und Personal in Bussen und Bahnen sollen die Einhaltung welcher Maskenpflicht prüfen. Konkret für jedes den Nahverkehr bedeutet dies, dass die Maskenpflicht nicht nur in Bussen, Bahnen oder Taxis gilt, sondern nachrangig beim Warten an welcher Bushaltestelle oder am Perron.

Schrittweise Freigabe welcher Gaststättengewerbe und des Tourismus

In Restaurants und Biergärten gilt die Corona-Ausgangsverbot nicht mehr. Es gelten wieder die normalen Öffnungszeiten. Doch zu tun sein Sie verschiedene Hygieneregeln befolgen: Klan und Mitglieder zweier Haushalte oder Gruppen solange bis zu zehn Personen – können verbinden an einem Tisch sitzen. Auch gilt welcher Mindestabstand von 1,5 Metern. Gäste zu tun sein ihren Namen und ihre Postanschrift vermachen und die Erlaubnis haben ihren Mundschutz nur am Tisch an Gewicht verlieren, dasjenige Servicepersonal muss eine Maske tragen. Discos und Bars sind generell geschlossen. Mittelpunkt Monat des Sommerbeginns kündigte Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger an, solange bis Werden Juli verschmelzen Weg zu finden, um reine Kneipen (Bars oder Kneipen) wieder öffnen zu lassen. Jedoch dasjenige ist bisher nicht passiert.

MünchenNOW 04. Sept. 20
Pixabay

Seitdem dem 22. Monat des Sommerbeginns können Sie verschmelzen Geburtstag, eine Hochzeit oder verschmelzen Ergebnis in einem Restaurant mit maximal 100 Personen drinnen und 200 Personen im Freien feiern. Hotels die Erlaubnis haben nun wieder Touristen enthalten, freilich keine Gruppen. Dies gilt nachrangig für jedes Campingplätze. In Hotels gibt es keine Höchstzahl welcher Gäste, freilich es gelten strenge Hygieneauflagen.

Tagungen, Kongresse oder ähnliche Veranstaltungen „beruflicher oder offizieller Spezies“ sind seither dem 15. Juli wieder erlaubt. Pro sie gelten die gleichen Anforderungen (zB maximale Teilnehmerzahl) wie für jedes kulturelle Veranstaltungen. Laut vorheriger Notifikation welcher Landesregierung sollen in Bayern ab September wieder Messung möglich sein.

See Also
Noch keine Ausschreibung für Corona-Tests

Mehr Besuche in Kliniken und Pflegeheimen in Bayern sind wieder erlaubt

MünchenNOW 04. Sept. 20
Pixabay

Aufgrund welcher merklich geringeren Corona-Zahlen hat Bayern Finale Monat des Sommerbeginns die Besuchsbeschränkungen in Krankenhäusern, Altenheimen und Behinderteneinrichtungen gelockert. In diesen Einrichtungen sind wieder merklich mehr Gast erlaubt. Bisher gab es Ausnahmen nur für jedes Entbindungsstationen und Kinderstationen, für jedes Palliativstationen und Hospize. Doch sind Mindestabstand, Hygieneregeln und -regeln vorgeschrieben und es besteht ein Einreiseverbot mit Krankheitssymptomen.

Geschäfte öffnen wieder

Die Gesamtheit Geschäfte in Bayern die Erlaubnis haben unabhängig von ihrer Größe öffnen – nachrangig Kaufhäuser und Einkaufszentren. Sie die Gesamtheit nötig haben zu diesem Zweck ein Sicherheits- und Hygienekonzept: zum Exempel Eingangskontrollen und verschmelzen Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen einzelnen Personen im Laden. Mathematisch darf sich nur ein Neuigkeiten hinauf einer Fläche von zehn Quadratmetern Einhalt gebieten. Wochenmärkte, freilich nachrangig Flohmärkte können wieder stattfinden. Friseure funktionieren unter Einhaltung besonderer Schutzmaßnahmen: Im gleichen Sinne hier gilt die Maskenpflicht. Dasjenige Haarewaschen ist obligatorisch, dasjenige Vorlesung halten von Zeitschriften und dasjenige Trinken von Käffchen sind verboten. Die Gesamtheit Kunden zu tun sein ihre Kontaktdaten vermachen. Im gleichen Sinne Nagel- und Kosmetikstudios die Erlaubnis haben ihre Dienste wieder andienen.

Demonstrationen erlaubt

Seitdem dem 15. Monat des Sommerbeginns wurden weitreichende Beschränkungen für jedes Versammlungen und Demonstrationen aufgehoben. Solange die Gesamtheit Teilnehmer den Mindestabstand zueinander und nachrangig zu Dritten (wie Passanten) einhalten ist es ab sofort wieder erlaubt. Zu diesem Zweck zu tun sein die Kommunen durch Auflagen sorgen – oder eine Demonstration hinauf 100 Personen an einem festen Ort einschränken.

Religiöse Gottesdienste sind seither dem 4. Mai erlaubt

MünchenNOW 04. Sept. 20
Pixabay

Religiöse Versammlungen sind unter bestimmten Bedingungen erlaubt. Dazu gehört laut Landesregierung ein Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen Besuchern, es sei denn, sie leben zusammen in einem Haushalt. Beim Eintreten oder Verlassen einer Religionsgemeinschaft, Synagoge oder Moschee muss eine Mund- und Nasenbedeckung getragen werden. Außerdem sind besondere Hygieneregeln unumgänglich – zum Exempel: keine Berührung im Kontext welcher Kommunion, kein Kuss hinauf die Tora in welcher Synagoge, in den Moscheen soll jeder seinen eigenen Gebetsteppich und Koran mitbringen, in Kirchen darf gesungen werden, freilich Kirchentüren sollten geschlossen sein ungeschützt.

Keine größeren Indoor- oder Outdoor-Events solange bis mindestens Mittelpunkt September

Großveranstaltungen und Feste sind in Bayern nachdem wie vor generell untersagt. Zahlreiche Veranstaltungen und Feste wurden qua schon abgesagt – zum Exempel dasjenige Münchner Wiesn.

MünchenNOW 04. Sept. 20
Pixabay

Dieser Produkt basiert hinauf dem deutschen Produkt in welcher Süddeutschen Zeitung vom 21. August

What's Your Reaction?
Excited
0
Happy
0
In Love
0
Not Sure
0
Silly
0
View Comments (0)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Scroll To Top