Now Reading
5 digitale Werbebetrugstaktiken, die Sie Kontakt haben sollten

5 digitale Werbebetrugstaktiken, die Sie Kontakt haben sollten

5 digitale Werbebetrugstaktiken, die Sie kennen sollten

Wahrnehmen

NEU! Beschränkung vernehmen

Ein digitaler Vermarkter weiß, dass Online-Werbung entscheidend zum Besten von die Strategie eines Unternehmens ist, neue Kunden zu profitieren. Die richtige Zielgruppe zu finden, sei es durch Google-Bezeichnen, eine Facebook-Kampagne oder verdongeln branchenrelevanten Weblog, kann den Unterschied entfallen. Online-Werbung wächst sprunghaft: Nur im Jahr 2020 wurden 378 Milliarden US-Dollar ausgegeben, und solange bis 2024 werden voraussichtlich 646 Milliarden US-Dollar ausgegeben.

In den vergangenen Jahren war ein Hauptanteil welcher digitalen Werbung aufwärts Informationen angewiesen, die aus Cookies von Drittanbietern stammen, die Browserdaten aufwärts Benutzerebene verknüpfen. Dagegen jetzt bewegt sich dasjenige WWW in Richtung einer Cookie-losen Zukunft. Und dasjenige gelenkt, wie Unternehmen werben können.

Marketer zu tun sein wachsam sein, wohin ihre Ausgaben in Betracht kommen. Die Zielposten zum Besten von den Kampagnenerfolg in Bewegung setzen sich ständig, sodass Werbeausgaben missbraucht werden können – und zwar so sehr, dass solange bis zu 74 % welcher gesamten Medienausgaben verschwendet werden. Laut welcher World Federation of Advertisers werden die einzig durch Anzeigenbetrug verlorenen Dollars solange bis 2025 weltweit 50 Milliarden US-Dollar übersteigen.

Anzeigenbetrug ist nicht immer offensichtlich

Die unmittelbarste Folge von Betrug sind verschwendete Werbebudgets ohne Ergebnisse. Dagegen es könnte wiewohl ungesehene Auswirkungen nach sich ziehen: Wenn Berichtsdaten aufgrund falscher Klicks oder Impressionen mit überhöhten Zahlen durchsetzt sind, kann dies die Leistungskennzahlen verfälschen und Vermarktern ein falsches Gefühl dazu vermitteln, welches in ihrer Werbung funktioniert.

Betrug kann sich wiewohl negativ aufwärts die zukünftige Kampagnenplanung auswirken. Wenn Marketer künftige Entscheidungen gut Werbeausgaben aufwärts welcher Grundlage verzerrter Kampagnenkennzahlen treffen, könnten sie am Finale in Kampagnen investieren, die nicht aufwärts Klopper ausgelegt sind, welches notfalls zu mehr verschwendeten Werbeausgaben aufwärts welcher ganzen Linie führt.

Dagegen dasjenige Problem geht gut den Rückzahlung von Verlusten hinaus, die durch schlechte Akteure verursacht wurden. Betrug kann einem Unternehmen wirklich schaden, wenn Arbeitsstunden verschwendet werden. Wenn ein Cyberkrimineller Klicks injiziert oder Pixel-Stuffing betreibt, besteht eine gute Unwägbarkeit, dass Leckermäulchen im Vertriebsteam Zeit damit verbracht hat, Leads von unterlegen Qualität zu zur Strecke bringen, anstatt aktive Geschäfte abzuschließen.

Je mehr Unternehmen zum Besten von digitale Werbung aushändigen, umso mehr können sie verlieren. Dies Problem welcher schlechten Akteure selbst wird im Zuge dessen verschlimmert, dass einigen beliebten Werbetreibenden vorgeworfen wurde, die potenzielle Reichweite, die Bezeichnen aufwärts ihren Plattformen liefern, wissentlich falsch dargestellt zu nach sich ziehen, entweder aufgrund von doppelten Konten, Bots oder Problemen mit verschiedenen Messtools.

Intelligentere Kriminelle und ausgeklügeltere Schemata bedeuten, dass Unternehmen wissen zu tun sein, wie schlechte Akteure Medienplattformen und Drittanbieter ausnutzen, um mögliche Schlupflöcher zu finden.

Fünf Taktiken unter Betrug mit digitaler Werbung

Vermarkter und Unternehmensführer zu tun sein im Kampf gegen Anzeigenbetrug wachsam bleiben, einschließlich welcher folgenden fünf gängigen betrügerischen Taktiken.

1. Cookie-Füllung

Beim Cookie-Stuffing wird ein Browser effektiv mit mehreren Affiliate-Tracking-Cookies “vollgestopft”. Wenn damit ein Gast eine Website mit einem Affiliate-Quellcode besucht, werden die Metadaten transferieren. Von dort gibt ein Merchant-Affiliate-Vermarktung-Sendung dem schlechten Schauspieler Ehre und führt zu Fehlzuordnungen, die Werbeausgaben verschlingen und Affiliates schaden können, da die betrügerische Symbol Leads und Verkäufe stiehlt.

Cyberkriminelle können eine Site kapern und in ihr eigenes raubkopiertes Popmusik-up verwandeln – oder ein vorhandenes Popmusik-up mit Schadsoftware infizieren, die Affiliate-Partner beim Öffnen welcher Site mit Geisterklicks überflutet.

Eine andere gängige Methode zum Cookie-Zwischen ist JavaScript: Es öffnet sich ein Fenster, dasjenige die Benutzer darüber informiert, dass ihr “JavaScript nicht jetzt ist” und sie auffordert, eine neue Version herunterzuladen. Es ist wie am Schnürchen, bösartigen Quellcode zwischen die Weiterleitungen zu schieben.

2. Domain-Spoofing

Domain-Spoofing ist die Erstellung einer Website, die wie eine andere renommierte – und wertvollere – Website aussieht. Durch die Erstellung einer falschen Version einer Website verleiten Cyberkriminelle Werbetreibende dazu, eine aufwärts dem Namen basierende Zuschuss zu zahlen, obwohl welcher Anzeigenverkehr nicht welcher Glaubwürdigkeit welcher Domain entspricht.

Zwei Warnhinweise, aufwärts die Sie schätzen sollten, wenn ein Drittanbieter verdongeln Anzeigentarif anbietet, welcher zu gut ist, um wahr zu sein:

  • Die Wert pro Meile (CPM) sind zum Besten von eine Top-Tier-Site zu tief
  • Jener Domaininhaber verkauft keine Werbefläche in einer Echtzeitauktion (RTB)

Eine gefälschte Top-Tier-Domain kann Display-Inventar in mehreren Anzeigenbörsen sowie Videoanzeigen aufwärts anderen Anzeigenbörsen positionieren – wenn auch welcher gefälschte Provider keine programmatischen Videoanzeigen verkauft. Hinauf jene Weise können Ganove große Geldsummen verdienen, während sie behaupten, eine Institution zu sein, die sie nicht sind, während Unternehmen nicht klüger sind.

3. Klicken Sie aufwärts links- und rechtseindeutige Relation

Cyberkriminelle positionieren Schadsoftware aufwärts Benutzergeräten, die Klicks aufwärts Bezeichnen aufwärts Kanälen wie Google oder Facebook generieren, die die Ausgaben in die Höhe treiben. Ein infiziertes Gerät wird wie “Botnet” bezeichnet; Ein Entwickler erstellt eine Junk-App, die dasjenige Herunterladen im Hintergrund erleichtert. Die App klickt kontinuierlich aufwärts Affiliate-Bezeichnen von Drittanbietern, die welcher App Geld erwerben, im Kontrast dazu Unternehmen kosten.

Klick-Injektionen gibt es in vielen Gießen, wie zum Vorbild unbewusst wechselnde Hintergrundbilder oder Taschenlampen. Die App wirkt harmlos und ist in welcher Regel kostenlos in einem App Store verfügbar. Menschenähnlicher Roboter-Nutzer sind zum Besten von jene Erscheinungsform von Betrug gerade gefährdet, da ihre “Install Broadcasts” Signale sind, die von Apps gesendet werden, die sich unbewusst auf den neuesten Stand bringen.

See Also
Ein einfacher Leitfaden zur Verbesserung schlanker Prozesse

Die bösartige App wird weiterhin installiert und neu installiert, wenn dasjenige Muster Cost-per-Installation lautet, unter dem welcher Werbetreibende viel Geld zum Besten von Bannerwerbung ausgibt, die zum Besten von die Benutzer holistisch in welcher App sein sollte. Stattdessen läuft die App immer wieder und kostet sie viel Geld, während keine tatsächlichen Benutzer klicken.

4. Pixelfüllung

Pixel-Stuffing nimmt verdongeln 1×1-Einflussbereich aufwärts einer Website ein und verbirgt mehrere Bezeichnen im Hintergrund. In Folge dessen werden aufwärts Eindrücken basierende Marketingprogramme ausgenutzt, während Benutzer unwissentlich mit welcher Website interagieren, welches dem Cyberkriminellen die Impression-Gutschrift einbringt.

Pixel-Stuffing findet aufwärts mobilen Seiten statt, aufwärts denen die Monitor so stummelig ist, dass die meisten Nutzer sie nicht einmal sehen, im Kontrast dazu sie zählt nichtsdestotrotz wie angesehene Impression. Aufgrund dieser “in Klarsicht”-Strategie kann welcher Betrug mehr wie einmal aufwärts welcher Webseite wiederholt werden.

5. Geomaskierung

Je nachdem Standort und kontinentalem Standort nach sich ziehen Kampagnen unterschiedliche Budgets. Welches die Volk in Südkalifornien notfalls aushändigen möchten, sind notfalls nicht parat, in Sacramento auszugeben. Geo-Maskierung verbirgt den generierten Lead-Standort durch Spoofing einer IP-Postadresse, die den Preis in die Höhe treibt, wodurch ein Lead wertvoller aussieht, sodass welcher Kriminelle Werbetreibende mehr in Zeche stellen kann.

Ein Cyberkrimineller kann mit Standorttausch noch wohlhabendere Stadtteile aufschlüsseln und die Anzeigenpreise aufwärts dieser demografischen Level basieren. Obwohl dasjenige Unternehmen denkt, dass es verdongeln teuren Endverbraucher bekommt, könnte es jemanden mit weniger verfügbarem Einkommen profitieren, welcher zum Besten von den Preis seines Produkts nicht dasjenige richtige Ziel ist.

Unternehmen können mit Medienintelligenz gegen Belastung über dem Limit ringen

Wie können Unternehmen mit digitalem Anzeigenbetrug und den vielen anderen Herausforderungen in welcher Medienwerbelandschaft Schrittgeschwindigkeit halten?

Media Intelligence, die programmatische Medienanalyseplattform von PwC, vereinheitlicht Medientransaktionen und analysiert sie aufwärts einer einzigen Plattform, damit Sie schneller aufwärts Kampagnendynamiken reagieren und Bereiche mit Verschwendung und Betrug wiedererkennen können. Sie können detailliert aufschlüsseln, woher die Klicks kommen und wie die Kampagnen abschneiden.

Media Intelligence bietet verdongeln leistungsstarken Einblick in die unterschiedlichen Teile digitaler und programmatischer Medieninvestitionen.

Wenn Sie mehr darüber routiniert möchten, wie Media Intelligence Ihrem Unternehmen unter welcher Bekämpfung von Anzeigenbetrug helfen kann, klicken Sie hier, um eine Demonstration zu vereinbaren.

What's Your Reaction?
Excited
0
Happy
0
In Love
0
Not Sure
0
Silly
0
View Comments (0)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Scroll To Top