Now Reading
Welches ist, wenn ich nichts in den sozialen Medien zu teilen habe?

Welches ist, wenn ich nichts in den sozialen Medien zu teilen habe?

Was ist, wenn ich nichts in den sozialen Medien zu teilen habe?

Fluor: Hilfe! Normalerweise bin ich gut darin, täglich regelmäßig aufwärts den sozialen Konten meines Unternehmens zu posten, dennoch manchmal bin ich völlig unentschieden. Ist es besser, vereinigen Tag zu überspringen oder irgendetwas zu posten, nur um im Zeitplan zu bleiben?

Die Schwierigkeit, regelmäßig neue, ansprechende Inhalte zu gedeihen, kann Social Media entmutigend zeugen – dies wissen wir. Wenn auch Sie oberhalb eine solide Social-Media-Strategie verfügen, können Sie von Zeit zu Zeit nicht wissen, welches Sie teilen sollen, und versucht sein, aufwärts diesen Zeitplan zu verzichten, den Sie selbst festgesetzt nach sich ziehen.

Dasjenige Essen gehen neuer Content-Ideen ist ein häufiges Problem, egal ob Sie ohne Rest durch zwei teilbar erst einführen, Ihre Marke in den sozialen Medien zu teilen, oder ein erfahrener Profi sind. Hier sind ein paar Taktiken, die ich empfehle, um jene mentale Blockade zu besiegen.

1. Denken Sie daran, dass Konsistenz jener Schlüssel ist

Dasjenige Wichtigste zuerst: meine Wenigkeit tun verkloppen vor, sich an vereinigen konsistenten Zeitplan z. Hd. Beiträge zu halten. Durch regelmäßiges Posten bleibt Ihre Marke im Kontext Ihrem Publikum im Gedächtnis. Mit jener Zeit erwarten sie sogar Posts von Ihnen, welches zu einem höheren Engagement resultieren kann. Ganz zu stillschweigen davon, dass dies Posten in einer regelmäßigen Kadenz Ihnen hier hilft, die Gewohnheit zu behalten, Inhalte zu erstellen.

Ein konsistenter Zeitplan sieht jedoch z. Hd. jeden zwei Paar Schuhe aus. Wenige Marken posten dreimal pro Woche, während andere dreimal pro Tag posten. Welches z. Hd. Sie richtig ist, hängt von vielen Faktoren ab, einschließlich Ihrer Zielgruppe, ihrer Größe und dem, worauf Ihre Follower suchen.

Jede Plattform bietet ihre Empfehlungen z. Hd. die besten Tage und Zeiten zum Posten, dennoch in jener Regel sind jene unglaublich breit gefächert. Versuchen Sie stattdessen zu routiniert, welches z. Hd. Ihr spezifisches Publikum der bevorzugte Lösungsweg funktioniert.

So geht’s: Wählen Sie eine Plattform aus und posten Sie dann vereinigen ganzen Monat weit dreimal pro Woche. Dann solange bis zu sieben Mal pro Woche z. Hd. den nächsten Monat und 14 Mal z. Hd. den darauffolgenden Monat.

Trimester Datenansammlung zuteilen es Ihnen, oberhalb dies Untersuchung-Dashboard von Buffer Einblicke zu profitieren. Sehen Sie sich den Tab “Entgegnen” an und sehen Sie, zu welchem Zeitpunkt, welches und wie oft Sie posten zu tun sein, um Ihre Reichweite und Ihr Engagement zu maximieren.

Dasjenige Untersuchung-Dashboard von Buffer kann Ihnen genau darstellen, zu welchem Zeitpunkt und wie oft Sie posten zu tun sein.

Wenn Sie in einem Monat ein höheres Engagement wie in einem anderen gesehen nach sich ziehen, verpflichten Sie sich in Zukunft zu dieser Kadenz. Beaufsichtigen Sie Ihre Statistiken weiterhin Monat z. Hd. Monat, um zu sehen, welche Datenansammlung, Uhrzeiten und Veröffentlichungszeitpläne der bevorzugte Lösungsweg klappen. Eine letzte Sache, die Sie jedoch im Hinterkopf behalten sollten: Marken sollten eine Balance zwischen durchgängig informativer und nerviger Wirkung finden. Wenn Sie vereinigen Rückgang Ihrer Zahlen feststellen, nachdem Sie Ihren Veröffentlichungsplan erhoben nach sich ziehen, ziehen Sie in Betracht, sich zurückzuziehen.

Wenn Sie sich in Form von des besten Ansatzes z. Hd. Ihr Publikum sicherer wahrnehmen, kann dies Sie dazu inspirieren, Ihren Posting-Zeitplan einzuhalten und ihnen den Inhalt zu eröffnen, den sie erwarten.

2. Denke weitläufig (ger)

Sie wissen, dass Sie jede Woche eine bestimmte Zahl von Beiträgen posten zu tun sein, dennoch wie kommen Sie aufwärts neue Inhalte?

In einigen Wochen wird dies ganz mühelos sein: Sie hatten eine große Produktankündigung, Sie nach sich ziehen vereinigen neuen Blogbeitrag geschrieben, Sie nach sich ziehen ein Meme gesehen, dies Sie mühelos neu erstellen mussten. In anderen Wochen starren Sie an einem Montagmorgen aufwärts vereinigen blinkenden Zeiger und fragen sich, welches Sie teilen möchten.

Immerhin anstatt den Tab zu schließen und gar nicht zu teilen, drängen Sie sich dazu, oberhalb den Tellerrand zu schauen.

Wenn Sie bspw. letzte Woche vereinigen Blogbeitrag veröffentlicht und diesen mit einem Link und einer Bildunterschrift geteilt nach sich ziehen, passender Sie, wie Sie ihn zwei Paar Schuhe erneut teilen könnten. Erstellen Sie eine kurze Grafik, die wichtige Datenansammlung aus dem Gebühr zieht, oder ziehen Sie ein Lieblingszitat hervor und erstellen Sie ein Visual. Canva ist ein großartiges Werkzeug, um ansprechende Grafiken zu erstellen (und die Integration von Buffer mit Canva macht es unglaublich mühelos).

Wir nach sich ziehen vor kurzem eine neue Version unseres Social-Media-Kalenders veröffentlicht. Um die Neuigkeiten noch einmal zu teilen, dennoch aufwärts andere Weise, nach sich ziehen wir ein visuelles Zitat von unserem Produktmanager erstellt.

Es kann hilfreich sein, selbst zu sehen, welches andere Volk posten oder ob irgendetwas Relevantes im Trend liegt. Wenn eine Nachricht veröffentlicht wurde, die sich aufwärts Ihre Gewerbe auswirkt, teilen Sie uns Ihre Meinung mit. Wenn es Internationaler Kaffeetag ist und Sie Alternativen zu Milch verkaufen, erstellen Sie eine Grafik, die zum Anderen miteinander verbindet.

See Also
Neue Studie untersucht die optimale Hashtag-Nutzung in Instagram-Feed-Posts, basierend auf 18 Millionen Beispielen

Im zehnter Monat des Jahres reden aufgebraucht oberhalb Gruselfilme. Die Snackmarke Partake Foods sprang aufwärts den Trend aufwärts, während sie Kombinationen zwischen Filmfavoriten und ihren Leckereien kreierte.

Sehen Sie sich selbst Ihre Beiträge mit jener besten Leistung an, um zu sehen, welche Themen Ihr Publikum mag, und nutzen Sie dann die verschiedenen Funktionen jener einzelnen Plattformen, um neue Inhalte zu diesen Themen zu testen. Probieren Sie Karussells im Feed von Instagram aus oder verwenden Sie die Engagement-Tools in Stories. Umziehen Sie live aufwärts Facebook oder schreiben Sie vereinigen LinkedIn-Produkt. Sie könnten feststellen, dass Ihr Publikum sich mehr mit einer anderen Menge von Postamt beschäftigt, und Sie hätten dies nie gewusst, wenn Sie sich nicht selbst dazu gedrängt hätten, irgendetwas Neues auszuprobieren.

Nachschlag: Buffers Head of PR, Hailey Griffis, bietet noch mehr Ideen, um immer wieder neue Inhalte zu gedeihen In diesem Produkt.

3. Erstellen Sie ein Backlog

Erstellen Sie während des Brainstormings von Inhaltsideen eine fortlaufende verkettete Liste mit Dingen, die Ihnen Liebenswürdigkeit und die Sie testen möchten. Dies sind keine Aktionselemente, z. Hd. die Sie sofort irgendetwas tun zu tun sein. Stattdessen eröffnen sie Inspiration, wenn Sie dies nächste Mal irgendetwas zum Posten suchen.

Erstellen Sie aufwärts Instagram vereinigen gespeicherten Ordner mit Dingen, die Sie im Kontext anderen Marken gesehen nach sich ziehen, zeugen Sie Screenshots von Facebook-Posts, die Ihnen Liebenswürdigkeit, oder ziehen Sie Sinister von LinkedIn, die Sie nachahmen möchten. Dies sind großartige Denkanstöße und Erinnerungen daran, wie Sie sich dies nächste Mal, wenn Sie es nötig haben, selbst pushen können.

Dasjenige Erstellen von Inhalten kann sich sowohl z. Hd. kleine Unternehmen wie selbst z. Hd. große Influencer wie eine monumentale Schwierigkeit anfühlen. Dasjenige nächste Mal, wenn Sie sich festgefahren wahrnehmen, nutzen Sie es wie Wachstumschance. Zwingen Sie sich dazu, Ihren Rhythmus einzuhalten, denken Sie oberhalb irgendetwas Neues und Anderes nachher, dies Sie teilen möchten, und sehen Sie dann, wie Ihr Publikum reagiert. Sie könnten mühelos aufwärts irgendetwas stillstehen.

Benötigen Sie Hilfe im Kontext jener Planung Ihrer Inhalte? Schauen Sie sich unseren letzten Gebühr zu „So sparen Sie Zeit beim Planen und Erstellen von Social Media-Inhalten.“

Nach sich ziehen Sie eine Frage, die wir beantworten sollen? Senden Sie uns vereinigen Tweet und verwenden Sie #AskTheBufferTeam.



What's Your Reaction?
Excited
0
Happy
0
In Love
0
Not Sure
0
Silly
0
View Comments (0)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Scroll To Top