Now Reading
‘The Matrix Resurrections’ Review: Die Wachowskis waren die ganze Zeit die Orakel

‘The Matrix Resurrections’ Review: Die Wachowskis waren die ganze Zeit die Orakel

'The Matrix Resurrections' Review: Die Wachowskis waren die ganze Zeit die Orakel

Science-Fiction, in seine vollkommenste Form, funktioniert wie eine Möbiusleiste. Sie kritisiert die Jetzt, während sie oben die Zukunft spekuliert. Dann, Jahre später, blicken die ersten Fan zurück und untersuchen ihre Vorhersagen, wohlwissend, dass Science-Fiction die Blaupause für jedes die Welt, in jener sie leben, eigen hat. Utopisch oder dystopisch, die Zukunft faltet sich immer in sich selbst zurück. Selten jedoch können die Schöpflöffel von Science-Fiction die Welten wieder kommen, die sie gebaut nach sich ziehen, nachdem die Ereignisse, die sie erwartet hatten, in Gangart gesetzt wurden. Darin sind Lana und Lilly Wachowski so gut wie einzigartig.

Zu welcher Zeit Die Matrix kam 1999 hervor, es war eine wunderschön umgesetzte Cyberpunk-Sage. Es brauchte die hoffnungsvolle Schwung jener frühen Internetjahre und stellte sich vor, welches vorbeigehen könnte, wenn die Laster jener Menschheit von Konnektivität und Denkmaschinen zu ihrem Beinahe-Untergang münden würde. Es war eine düstere Vorhersage, allerdings eine in einer langen Warteschlange von Science-Fiction-Geschichten, die die nahe Zukunft vorhersagten. Schöne neue Welt vorprogrammierte Antidepressiva. Philip Kalium. Dick warnte die Leser vor Androiden, und jetzt schleicht sich die Beklemmung vor KI-Revolten ein, wenn wir von elektrischen Schafen träumen (oder zumindest einem Roboter von Boston Dynamics beim Tanzen zusehen). Jeder, jener Überwachungstechnik herstellt, kennt sicherlich dasjenige Jahr 1984. Würden virtuelle und erweiterte Realitäten gar leben, wenn es nicht William Gibsons Neuromancer und dasjenige USS Enterprise‘s Holodecks?

Welches die Wachowskis vorhergesagt nach sich ziehen Die Matrix– eine Welt, in jener künstliche Intelligenz Menschen in Batterien verwandelt und eine Vorspielung durchführt, um sie gefügig zu zeugen – ist noch nicht ganz eingetreten, allerdings Hinweise darauf gibt es überall. Niemand lebt in einer Vorspielung, allerdings Silicon Valley kann nicht genug bekommen vom Metaverse, dasjenige sich oft nur ein paar Klicks westlich anfühlt. Wissenschaftler funktionieren an Gehirn-Computer-Schnittstellen, die in vielen Jahren virtuelle Erfahrungen an unser Gehirn senden könnten. KI generiert (wahrscheinlich) nicht unsrige Wirklichkeit, allerdings sie lebt in unseren Autos, Fernsehern und Zahnbürsten. Sie erfordern keine rote Pille, um die reale Welt zu erleben, allerdings dasjenige verschwörungsgeladene, rechte WWW hat “rotes Pillen” gewählt, um zu bedeuten, dass jener Liberalismus Vereinigte Staaten von Amerika aufwärts viele Arten vergiftet. (Oder so.)

Tech-Genies, die derzeit die Welt regieren, sind mit aufgewachsen Die Matrix, und jetzt versuchen sie, die Vorspielung real zu zeugen. Nur viele scheinen die damit verbundenen Gefahren vergessen zu nach sich ziehen und verfehlten den Zähler, den die Wachowskis zu zeugen versuchten. „Leser umziehen oft davon aus, dass Autoren glücklich sind, wenn sie zukünftige Ereignisse „richtig“ vorhersagen“, bemerkte die Autorin Madeline Ashby in jener WIRED-Herausgabe „Future of Reality“, „allerdings selten werden wir nachher dem mulmigen Gefühl gefragt, wenn man die schlimmste Vision wahrnimmt. ”

See Also
13 Jahre nach dem iPad von Steve Jobs kopiert Apple das Design des Pixel Tablets und macht das beste iPad aller Zeiten?

(Spoiler Alarmsignal: Plotpunkte für jedes Die Matrix-Auferstehungen Hinterher gehen.)

Es ist dieses mulmige Gefühl, dasjenige durchdringt Die Matrix-Auferstehungen. Es ist so gut wie so, wie hätte Lana Wachowski die schlimmsten ihrer eigenen Ideen Gestalt erdacht und möchte Alarmsignal verkloppen. Welcher Streifen spielt in San Franzisko etwa 60 Jahre nachher den Ereignissen in Die Matrix-Revolutionen, dasjenige Finale jener Urtext-Trilogie. Neo (Keanu Reeves) und Trinity (Carrie-Anne Moss) wurden wieder in die Matrix eingefügt und vergessen, ihre Tage wie Retter zu vergessen. Thomas Anderson ist jetzt ein erfolgreicher Videospieldesigner in einem Studio namens Deus Ex Machina (LOL). Er ist zuständig für jedes eine Trilogie von Spielen, publiziert wie Die Matrix, die unheimlich an die Ereignisse jener ersten drei Filme jener Wachowskis erinnern. Er arbeitet jetzt an einem neuen Spiel namens Binär– vermutlich ein Rauchsignal aufwärts die Programmiersprache, allerdings sogar eine nicht subtile Anspielung aufwärts rote Pille vs. blaue Pille, echte vs. Nachahmung, freier Wille vs. Schicksal und vielleicht die Tatsache, dass Geschlecht nicht entweder/oder ist.

What's Your Reaction?
Excited
0
Happy
0
In Love
0
Not Sure
0
Silly
0
View Comments (0)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Scroll To Top