Now Reading
Soziale Plattformen sehen sich in mehr Regionen mit mehr Regulierung konfrontiert – demgegenüber ist dasjenige ein Fortschritt?

Soziale Plattformen sehen sich in mehr Regionen mit mehr Regulierung konfrontiert – demgegenüber ist dasjenige ein Fortschritt?

Soziale Plattformen sehen sich in mehr Regionen mit mehr Regulierung konfrontiert – aber ist das ein Fortschritt?

Wird 2022 ein Postmeilensäule für jedes die Regulierung von Social-Media-Plattformen?

Es ist immer noch schwierig zu erzwingen, wie die verschiedenen vorgeschlagenen Ansätze für jedes die Gesetzgebung zu sozialen Medien tatsächlich tun und welche Auswirkungen sie nach sich ziehen werden, demgegenüber da Großbritannien seinen jüngsten Versuch skizziert, soziale Plattformen mehr Verantwortung für jedes die von ihnen gehosteten Inhalte zu übernehmen, ist die Fortbewegung für jedes bedeutende Welcher regulatorische Wandel nimmt zu, welches im nächsten Jahr wahrscheinlich zu einem zentralen Diskussionspunkt werden wird.

Dies heute angekündigte britische „Online Safety Bill“ skizziert neue Schutzmaßnahmen für jedes junge Nutzer und strengere Vorschriften für jedes gefälschte Signifizieren und Betrug, um Online-Verbraucher besser zu schützen.

Wie von BBC erklärt:

Welcher Nachprüfung empfiehlt ebenfalls, eine breite Palette neuer Straftaten zu schaffen, basierend gen Vorschläge dieser Rechtskommission, und in dieser Zeche mitgeführt, einschließlich pWucht gegen Frauen fördern oder „heraufbeschwören“, oder aufgrund des Geschlechts oder einer Blockierung und kjetzt ernsthaft schädliche Fehlinformationen verteilen

Im Wesentlichen zielt dieser Gesetzentwurf darauf ab, härtere Strafen für jedes soziale Plattformen einzuführen, um sicherzustellen, dass sie für jedes die Erfolg stärker zur Verantwortung gezogen werden, um die wachsenden Ungewissheit in Form von des Einflusses digitaler Kommunikation und Verpflichtung auszuräumen. Es bleiben jedoch Fragen, wie genau solche Vorschriften effektiv durchgesetzt werden können, womit vieles davon abhängt, welches in Bezug gen die Reaktionszeiten wohnhaft bei dieser Erledigung solcher Beschwerden denn „vernünftig“ gemocht wird.

Verschiedene Regulierungsgruppen nach sich ziehen versucht, ähnliche Reglementieren und Strafen durchzusetzen, während sie klarere Unbekannte dazu auferlegt nach sich ziehen, welches von sozialen Plattformen denn Reaktion gen offizielle Beschwerden erwartet wird. Meta konnte jedoch im Allgemeinen debattieren, dass es vernünftigerweise nicht erwartet werden kann, Inhalte intrinsisch von z. B. 24 Zahlungsfrist aufschieben zu explantieren, es sei denn, es wird darauf bedacht gemacht. Wenn eine offizielle Symptom eingereicht wird, kann eine solche Reaktion erlassen werden, demgegenüber oft wird dieser Schaden durch Inhalte verursacht, die zunächst keine Ungewissheit aufkommen lassen, welches eine wirklich wirksame Erfolg erschwert.

Meta hat seinerseits in seinen regelmäßigen Berichten zur Erfolg von Gemeinschaftsstandards wiederholt seinen ständigen Wunsch nachdem Verbesserung dargelegt, demgegenüber es bleiben Lücken zwischen den Erwartungen dieser Vertrautheit und dieser Regierung und dieser realistischen Handlungsfähigkeit, da nicht mehr da Benutzer posten können, welches sie wollen, in Echtzeit, und automatisierte Systeme verbessern sich zwar, können demgegenüber nicht die Gesamtheit zusammenfassen, zuvor es Leckermäulchen sieht.

Die Argumente beziehen sich dann gen dasjenige, welches vernünftig ist, welches wohnhaft bei dieser Erfolg und den Maßnahmen möglich ist, und wiederum gen die verbleibende Riss zwischen den Erwartungen dieser Aufsichtsbehörden und dem, welches soziale Plattformen aufgrund ihres Echtzeitcharakters eröffnen können.

Ist es möglich, solche Perspektiven jemals zu kurzschließen – und vor allem, werden härtere Strafen selbige Situation tatsächlich verbessern?

Dies ist allgemein schwergewichtig zu sagen, demgegenüber es gibt andere Elemente, für jedes die Meta zur Verantwortung gezogen werden kann und wohnhaft bei denen es im nächsten Jahr noch stärkerem Kompression ausgesetzt sein wird, da die Regierungen nachdem mehr Möglichkeiten suchen, die Gimmick selbst in die Hand zu nehmen, und Prüfung betätigen, wo sie können.

Ein Schlüsselelement an dieser Vorderseite ist die gemeinsame Nutzung von Benutzerdaten und deren Zugänglichkeit für jedes die Strafverfolgungsbehörden. Im Moment ist Meta hierbei, eine Finale-zu-Finale-Verschlüsselung denn Standard für jedes nicht mehr da seine Messaging-Apps (Messenger, WhatsApp und Instagram Direct) zu implementieren, von denen verschiedene Behörden behaupten, dass sie Schutzmechanismus vor kriminellen Aktivitäten eröffnen, während sie potenzielle Erkennungen blockieren und Abhörmaßnahmen.

Meta behauptet, dass es daran arbeitet, den steigenden Erwartungen in Bezug gen den Datenschutz gerecht zu werden, demgegenüber verschiedene Regierungen bemühen sich jetzt drum, neue Maßnahmen zu ergreifen, um den Datenschutz zu blockieren Verschlüsselungspläne oder etablieren neue Methoden, um Benutzerdaten aus sozialen Plattformen zu extrahieren.

Zum Vorbild hat die australische Regierung kürzlich neue Gesetze angekündigt Dies würde Social-Media-Unternehmen im Wesentlichen dazu zwingen, die Identität anonymer Troll-Konten preiszugeben, welches verknüpfen Weg für jedes rechtliche Schritte gegen selbige Benutzer eröffnen würde.

Laut The Guardian:

See Also
Facebook muss mit hohen Geldstrafen rechnen, weil es jungen Nutzern ermöglicht wird, sich auf seinen Plattformen gemäß dem vorgeschlagenen australischen Gesetz anzumelden

„Nachdem den Gesetzen würden die Gesetze Social-Media-Unternehmen verpflichten, personenbezogene Information von aktuellen und neuen Benutzern zu zusammenschließen und Gerichten den Zugriff gen die Identität dieser Benutzer zu geben, um Verleumdungsklagen einzuleiten.

Welches an und für sich fehlerhaft ist, da soziale Plattformen derzeit keine Benutzeridentität erzwingen und reale Kontaktinformationen an Konten denn solche anhängen. Wenn dies in Macht tritt, würde dies die Plattformen im Wesentlichen dazu zwingen, die realen Informationen von Mio. von Benutzern zu ratifizieren, welches an und für sich schon ein großes Unterfangen wäre, und dasjenige noch zuvor Sie die Auswirkungen dieser freien Meinungsäußerung und dieser Rechtsdurchsetzung in Betracht ziehen.

Australiens High Court hat ebenfalls die Rechtsauslegung genehmigt, die uns mehr auferlegt Medienunternehmen in Bezug gen die Anstiftung zu diffamierenden Kommentaren gen ihren Facebook-Seiten. Wenige nach sich ziehen vorgeschlagen, dass Medienunternehmen für jedes nicht mehr da Kommentare in ihren Social-Media-Profilen rechtlich zuständig gemacht werden, demgegenüber die tatsächlichen Einzelheiten des Wenn sind viel nuancierter, da eine direkte Verpflichtung zwischen Anstiftung und Kampagne erforderlich ist, um Rechtsmittel einzulegen.

Und genau hier vermischen sich all selbige gesetzgeberischen und regulatorischen Ansätze – die Interpretation zwischen tatsächlicher Ursache und Wirkung und wie dasjenige im rechtlichen Sinne wohnhaft bei dieser Betrachtung von Online-Sprache funktioniert. Soziale Plattformen nach sich ziehen die Paradigmen dieser Kommunikation verändert, während sie jedem eine Plattform eröffnen, um gehört zu werden, womit die Unmittelbarkeit des Formats eine Erfolg im Wesentlichen unmöglich macht, da es keine Moderation zwischen Benutzer und Verteilung gibt.

Und wohnhaft bei Milliarden von Nutzern ist es für jedes keine Plattform möglich, nicht mehr da Kommentare in großem Umfang zu moderieren viel Raum für jedes Diskussionen.

Während es demgemäß den Präsenz hat, denn würden sich die regulatorischen Mauern um soziale Plattformen schließen, bleiben realiter viele Grauzonen intrinsisch jedes Ansatzes. Und obwohl die Regierungen bestrebt sind, ihre „Lösungen“ vorzulegen, insbesondere im Vorfeld ihrer jeweiligen Wahlen, fühlt es sich in Bezug auf des breiteren Kern gen Fehlinformationen und sexueller Missbrauch in den sozialen Medien immer noch so an, denn wären wir noch weit von tatsächlichen, soliden Fortschritten fern .

Verschiedene Ansätze münden zu einigen Ergebnissen, demgegenüber es muss ein einheitlicherer, internationaler Regulierungsansatz für jedes die digitale Sprache und Erfolg geschaffen werden, um in allen Regionen klare Unbekannte und Erwartungen festzulegen, die idealerweise ebenfalls Unbekannte in Bezug gen die algorithmische Verstärkung zusammenfassen, und die Rolle, die es wohnhaft bei dieser Verstärkung bestimmter Elemente spielt.

Die Diskrepanz zwischen Ehrerbietung für jedes politischen Glückslos und tatsächlichem, wirksamem Handeln trübt den wahren Fortschritt wohnhaft bei diesen Schlüsselelementen.

What's Your Reaction?
Excited
0
Happy
0
In Love
0
Not Sure
0
Silly
0
View Comments (0)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Scroll To Top