Now Reading
Kid Rocks neuer Song “Don’t Tell Me How to Live” ist schlimmer wie Durchfall

Kid Rocks neuer Song “Don’t Tell Me How to Live” ist schlimmer wie Durchfall

Kid Rocks neuer Song "Don't Tell Me How to Live" ist schlimmer als Durchfall

[ad_1]

Ehre, denen Ehre gebührt: Kid Rockmusik hat all die müden konservativen Tropen in ein einziges aufgenommenes Audiostück gepackt, dies sich wie neues Song namens “Don’t Tell Me How to Live” tarnt.

„Mein Weg oder die Fernverkehrsstraße, hör zu/ Hier hat sich nichts geändert, es ist mir immer noch scheißegal“, jammert Kid Rick in jener Eröffnungsstrophe. „Folglich, welches zum Teufel ist mit all den Gegenreaktionen/ Ihr Schneeflocken, hier ist eine Neuigkeit. Niemand wird mir sagen, wie ich leben soll.“

Er fährt fort mit jener Klage: „Eine Nation von Fotzen ist unsrige nächste Generation/ Und welche Schergen und ihre Pläne/ Jede Meinung hat ein Millennium pikiert.“

“Allerdings dieser Änderungsantrag eins, es klingt wahr”, fügt er hinzu, im Voraus er warnt: “Und wenn es nicht Schlampe absteigt, dann siehe Nummer zwei.”

Progressive Schneeflocken nennen? Prüfen. Mit einer homophoben Beleidigung Menschen herabzusetzen, die es wagen, soziale Normen in Frage zu stellen? Prüfen. Verwenden Sie eine antisemitische Trope, um die Nachrichtenmedien zu kennzeichnen? Prüfen. Sie fordern freie Meinungsäußerung und drohen taktgesteuert mit Schmackes gegen diejenigen, die Ihrer Meinung nicht zustimmen? Untersuchen und ermitteln.

In einem späteren Vers vergleicht sich Kid Rockmusik mit Rev Run von Run-DMC, David Lee Roth, Bruce Springsteen, James Dean und Brad Pitt. In einem ähnlichen Zusammenhang, warum sind es immer die Männer, die sich wie am männlichsten darstellen, die immer den größten Minderwertigkeitskomplex nach sich ziehen?

Wenn Sie dachten, dies Song sei eine Toilettenschüssel mit Durchfall, warten Sie, solange bis Sie dies dazugehörige Musikvideo in all seiner weiß rasenden Pracht sehen. Waffen, Hopfentee und Overalls sind reichlich vorhanden, und es gibt eine Szene, in jener Kid Rockmusik sich an Bord einer Rakete in den Weltraum stürzt, die wie ein riesiger Mittelfinger aussieht. Nur ein paar wirklich brillante Sachen.

Allerdings ich denke, mein Lieblingsteil an jener ganzen Sache ist die Tatsache, dass Mr. Make America Great Again nebst dem Song von Monster Truck, einer Rockband aus … Kanada, begleitet wird.

Oh, und es wäre nachlässig, nicht zu registrieren, dass dies Artwork des Songs die Freiheitsstatue ist, die eine Gesichtsmaske trägt, denn natürlich ist es verdammt nochmal so.

Wie gleichfalls immer, hier ist ohne weiteres Ihr erster Blick gen Donald Trumps Titelsong zu Gunsten von die Präsidentschaftskampagne 2024:



[ad_2]

View Comments (0)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Scroll To Top