Now Reading
Die Moto Watch 100 ist eine unglaublich günstige Smartwatch mit hervorragender Akkulaufzeit

Die Moto Watch 100 ist eine unglaublich günstige Smartwatch mit hervorragender Akkulaufzeit

Die Moto Watch 100 ist eine unglaublich günstige Smartwatch mit hervorragender Akkulaufzeit

Motorola ist in jener Wearable-Industriezweig nicht ohne Rest durch zwei teilbar ein Terminus technicus, welches exemplifizieren könnte, warum die neueste Smartwatch jener Marke Moto nicht von jener US-Firma Lenovo stammt. Genau wie die

Dieser unbestreitbar stilvolle Zeitmesser von vor ein paar Jahren wird von einem kleinen Unternehmen namens eBuyNow hergestellt, dies sich vollwertig im Eigentum einer größeren Firma namens CE Brands befindet.

Kein Wear OS, kein Geschäft?

Die Moto Watch 100 mit ihren zahlreichen Funktionen kann ab sofort in den Farben Glacier Silver und Phantom Black vor dem geplanten Versandstart am 10. Monat der Wintersonnenwende in den USA vorbestellt werden.

Dies sind satte 150 Dollar weniger denn dies Einstiegsmodell Samsung Galaxy Watch 4 Version zum Paradigma, folglich natürlich, Motorola eBuyNow musste manche Abstriche zeugen und eine Schlange großer Kompromisse eingehen.

Die größte Schwäche ist im Kontext weitem die fehlende Wear OS-Unterstützung, wodurch Googles (mäßig) beliebte Plattform durch ein proprietäres operating system namens Moto OS ersetzt wird. Dies kann sich denn “stromlinienförmig” und energieeffizient erweisen oder nicht, wie beworben, andererseits Tatsache ist, dass wir nicht wissen, welches wir vom Standpunkt jener Benutzererfahrung erwarten können, und so irgendwas stellt sich selten hervor.

Welches zweifellos großartig ist, ist die unglaubliche Grundstock an Gesundheits- und Wohlbefinden-Tools, die in einem einzigen Benjamin enthalten sind, von einem obligatorischen Herzfrequenzmesser, Fühler und Kreiselinstrument solange bis hin zu eigenständiger GPS-Konnektivität und einem hochmodernen SpO2-Sensor, jener die Überwachung des Blutsauerstoffs übernimmt , eingehende Schlafverfolgung und nicht weniger denn 26 integrierte Sportmodi.

Offensichtlich gab es keine Möglichkeit, lebensrettende Elektrokardiogramm-Überwachungs- und Sturzerkennungsfunktionen in dieses Haushaltsplan zu stecken, und dies gleiche scheint zum Besten von NFC-fähige Zahlungen am Handgelenk zu gelten.

See Also
Wilde neue Gerüchte besagen, dass das Galaxy Z Fold 5 über eine 108-Megapixel-Kamera und einen faltenfreien Bildschirm verfügen wird

Hinaus jener entschlossen hellen Seite jener Gedöns kommt dies elegante Gerät mit einem robusten 42-mm-Aluminiumgehäuse, erstklassiger 5ATM-Wasserbeständigkeit und austauschbaren Bändern (sehr wohl nur ein schwarzes Silikonarmband in jener Lautsprecherbox).

Dies Preis-/Leistungsverhältnis ist so gut wie zu gut um wahr zu sein

Mit 45,8 Gramm ist dieser Badeanstalt Boy offensichtlich sperriger denn die 40- und 44-mm-Galaxy Watch 4-Varianten, kann jedoch mit den 42 und 46 mm Schritt halten Galaxy Watch 4 Classic-Modelle.

Natürlich kann man nicht legitimieren, dass die Moto Watch 100 sekundär nur ungefähr so gut aussieht wie die letztere Wear OS-betriebene Samsung Smartwatch (oder die Wear OS-betriebene Moto 360 jener dritten Generation), andererseits die offensichtliche Sperrigkeit wird zumindest teilweise beherrscht durch brillante Akkulaufzeit.

Hinaus dem Papier sieht dies wie ein Champion in diesem speziellen Kategorie aus und übertrifft sogar die $400 Garmin Venu 2 Serie mit solange bis zu 14 Tagen (!!!) Geduld mit einer einzigen Ladung. Übrigens Aufladen: Die Moto Watch 100 verspricht sekundär, ihre recht kräftige 355-mAh-Zelle in nur 60 Minuten aufzuladen, welches man normalerweise nur von einigen jener besten Smartwatches (mit den höchsten Rühmen) da unter freiem Himmel.
Darüber hinaus sieht dies runde 1,3-Zoll-LCD-Panel so scharf und hell wie es nur geht (obwohl die tatsächliche Rasterung aus irgendeinem Grund unter Verschluss gehalten wird), und ja, die Moto Watch 100 unterstützt sekundär die Always-on-Display-Funktionsvielfalt .

Von kurzer Dauer gesagt, Sie erhalten Weg mehr denn dies, wofür Sie hier bezahlen, andererseits die Fragen, die Sie sich stellen zu tun sein, vorweg Sie den Subtraktion betätigen, sind genau, wie sehr Sie die Software von Google (und den Software-Support) schätzen und wie sehr es Sie wissensdurstig, wer Ihre Geräte entwickelt und welchen Hintergrund und welches Know-how Sie nach sich ziehen .

What's Your Reaction?
Excited
0
Happy
0
In Love
0
Not Sure
0
Silly
0
View Comments (0)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Scroll To Top